MENÜ
15
Dez
WSV
14:00
SCV
Dienstag, 09.10.2018 -

1. Mannschaft

Alle Infos zum Pokalspiel in Bocholt

Anfahrt, Ticketpreise und Co.

Die Fakten:

Wann? Mittwoch, den 10.10.2018, um 19:30 Uhr 

Wo? Stöltling-Arena am Hünting - Am Hünting 19, 46399 Bocholt

Tickets? Gibt es noch im Vorverkauf im WSV-Fanshop in der Rathaus Galerie mit einem Euro Vorverkaufsgebühr, aber auch einer Freigetränkemarke beim Kauf!
Am Spieltag sehen die Preise so aus: Vollzahler: 10€, Ermäßigt: 7€* (dazu berechtigt: Schwerbehinderte, Rentner, Senioren ab 65 Jahren, Schüler, Azubis und Studenten), unter 12 Jährige: freier Eintritt.

Anfahrt:
mit dem Auto: Bis zum Kreuz Hilden über die A46 fahren, dann auf die A3 in Richtung Arnheim wechseln. Die Ausfahrt Hamminkeln/Bocholt nehmen und über die B473 Richtung Bocholt weiterfahren. Nach ca. 8 km an der ersten Ampel in Bocholt geradeaus weiterfahren auf den Westring. Für WSV-Fans gilt folgende Weiterfahrt: Der Gästeparkplatz mit direkt angeschlossenem Gästeeingang befindet sich auf dem Hemdener Weg 163-165 bei den ansässigen Vereinen TSV Bocholt/DJK TuS Stenern.
Fahrzeit ca. 80 Minuten

mit der Bahn : Von Wuppertal Hauptbahnhof in die Züge Richtung Düsseldorf und später Richtung Wesel einsteigen. Über Wesel bis zur Endstation (Bahnhof Bocholt). Ab Bahnhof sind es ca. eine halbe Stunde Fußweg, der Stadtplan hängt am Bahnhof. Alternativ dazu kann man mit dem Anrufsammeltaxi zum Hünting fahren. Dieses sollte mindestens eine halbe Stunde vorher unter Tel.: 0800-2191920 bestellt werden.
Fahrzeit circa 120 Minuten - die Verbindungen für den Rückweg 
nach Wuppertal mit den öffentlichen Verkehrsmitteln sind ab 21:30 Uhr nicht zu empfehlen.

Die Ausgangssituation: 
Nach dem guten Saisonstart der Bocholter wurde der rasante Aufstieg schnell zur Buckelpiste: Aus den letzten fünf Pflichtspielen holte das Team von Manuel Jara drei Siege, kassierte aber auch zwei deftige Niederlagen gegen TuRu Düsseldorf (1:3) und den VfB Hilden (0:4). Im Pokal besiegten die "Schwatten" in der ersten Runde den GSV Moers aus der Landesliga (4:0), in der zweiten dann den SC Werden-Heidhausen (9:2). 

Die Historie:
26 Spiele bestritten beide Teams gegeneinander, der WSV 17 davon siegreich. Zwei Mal gab es einen Sieg der Bocholter. Sieben Mal ging das Spiel unentschieden aus. An das letzte Duell erinnern wir uns gern: Am 29.04.2016 siegte #DieRotBlaueEinheit im Stadion am Zoo mit 2:0. Toschütze beider Treffer war Ercan Aydogmus. 


×