MENÜ
02
Dez
WSV
14:00
RWE
Samstag, 03.11.2018 -

1. Mannschaft

Unentschieden gegen Kaan-Marienborn

1:1

Hagemann trifft, Schneider gleicht aus

Nach dem 2:3 gegen Fortuna Düsseldorf II kam mit dem Aufsteiger Kaan-Marienborn eine schwierige Aufgabe auf das Team von Adrin Alipour zu. Vor dem zweiten Heimspiel in Serie warnte Alipour, der Kaan-Marienborn aus seiner Zeit beim ASC Dortmund in der Oberliga Westfalen gut kennt, vor einer eingeschworenen Truppe. Die Elf des WSV veränderte der Trainer auf vier Positionen im Vergleich zum Spiel gegen Düsseldorf: Für Manno (5. gelbe Karte), Alabas (Faserriss), Schünemann (Bank) und Meier (Bank) spielten Cirillo, Pagano, Grebe und Windmüller. 

Der Anfang gehörte dem Gast: Nach drei Minuten verpasste Ramaj eine Hereingabe quer vor das Tor, nur zwei Minuten später setzte Gencal einen Schuss aus 16 Metern über den Kasten. Kurz danach konnte sich auch der WSV seine erste Gelegenheit erspielen. Der agile Jonas Erwig-Drüppel sprintete in den Strafraum, profitierte davon, dass Kramer den Ball an sich vorbei passieren ließ und ihn so in Szene setzte und schoss in die lange Ecke. Keeper Bölker parierte mit dem Fuß! Die nächste Gelegenheit klärte der gut aufgelegte Keeper der Kaan-Marienborner nicht: Hagemann versenkte einen langen Ball nach Annahme, kurzem Dribbling und Drehschuss und brachte den WSV so mit 1:0 in Front! (22.) Nur drei Zeigerumdrehungen danach egalisierte der Aufsteiger das Ergebnis. Nach einer Ecke kam Schneider im Zentrum frei zum Schuss und erzielte so das 1:1! (29.) Mit einem 1:1 ging es in die Pause.

Der starke Stürmer Dünnwald kam in der 50. Minute zur ersten Chance der zweiten Halbzeit, als er ein Querpass von der Torauslinie knapp vor dem Tor verpasste. Fünf Minuten danach lag Marco Cirillo gefoult im Strafraum der Kaan-Marienborner und der WSV konnte mit einem Strafstoßtreffer wieder in Führung gehen. Malura trat an, schoss fest und platziert auf die rechte Torwartecke, fand aber in Bölker seinen Meister, der die Kugel an die Latte lenkte. Der WSV machte weiter Dampf: Zwei Schusschancen von Hagemann (57, und 59.) aus spitzem Winkel parierte ebenfalls Bölker. Zehn Minuten vor dem Ende wurde erneut Dünnwald auf Seiten des Gastes eingesetzt, der aber wieder an einer scharfen Hereingabe vorbei rutschte. Für den Schlusspunkt hätte Torjäger Kramer sorgen können. Hagemanns Chipball auf den zweiten Pfosten köpfte Kramer auf's Tor. Auch hier war Bölker auf der Torlinie zur Stelle! (87.) 

Fazit: Bei einem galligen Gegner, dem in der zweiten Hälfte am Ende die Luft ausging, hätte der WSV zum Lucky Punch ansetzen können. Hat er aber nicht. Deshalb gehen unsere Jungsmit einem 1:1 nach Hause. Drei Auswärtsspiele folgen - das nächste Heimspiel ist am 02.12 schon gegen Essen!

Aufstellung

Startelf

Ersatzbank

Startelf

  • 12
    Christian Bölker
    Christian Bölker Tor
  • 2
    Arthur Thomas
    Arthur Thomas Abwehr
  • 3
    Toni Gänge
    Toni Gänge Abwehr
  • 4
    Marcel Radschuweit
    Marcel Radschuweit Abwehr
  • 6
    Jannik Schneider
    Jannik Schneider Abwehr
  • 8
    Burak Gencal
    Burak Gencal Mittelfeld
  • 9
    Tiziano Lo Iacono
    Tiziano Lo Iacono Mittelfeld
  • 14
    Elsamed Ramaj
    Elsamed Ramaj Mittelfeld
  • 20
    Mehmet Kurt
    Mehmet Kurt Mittelfeld
  • 17
    Semih Yigit
    Semih Yigit Sturm
  • 29
    Kenan Dünnwald-Turan
    Kenan Dünnwald-Turan Sturm

Ersatzbank

  • 35
    Jonas Brammen
    Jonas Brammen Tor
  • 5
    Moritz Brato
    Moritz Brato Abwehr
  • 7
    Mats Scheld
    Mats Scheld Mittelfeld
  • 10
    Andre Schilamow
    Andre Schilamow Mittelfeld
  • 23
    Jens Bauer
    Jens Bauer Mittelfeld
  • 25
    Talha Varli
    Talha Varli Mittelfeld
  • 27
    John-Anton Buceto
    John-Anton Buceto Mittelfeld

Tore

1:0 Kevin Hagemann (22')
1:1 Jannik Schneider (25')

Karten

Semih Yigit (37')
Kenan Dünnwald-Turan (63')
Kevin Hagemann (64')

Wechsel

45' Semir Saric
für Gino Windmüller
56' John-Anton Buceto
für Semih Yigit
61' Jens Bauer
für Burak Gencal
70' Enes Topal
für Jonas Erwig-Drüppel
80' Andre Schilamow
für Tiziano Lo Iacono

Impressionen vom Heimspiel

WSV-TV: Spielzusammenfassung vom Heimspiel

×