MENÜ
19
Jan
ASC
14:00
WSV
Samstag, 15.12.2018 -

1. Mannschaft

Verl dreht das Spiel in Hälfte zwei

1:2

Führung zur Halbzeit - zwei Verl-Treffer danach

Das letzte Regionalliga-Spiel in 2018 und Verl zu Gast im Stadion am Zoo: Bei Temperaturen knapp um den Gefrierpunkt und knapp 1300 Zuschauern im Stadion konnte der WSV nur in der ersten Hälfte überzeugen. 

Trainer Adrian Alipour versuchte es im Vergleich zum Spiel gegen RWE mit zwei neuen Kräften: Für Grebe und Uphoff (beide erkrankt) spielten Hagemann und Alabas. Der Youngster sollte auch in der ersten Szene des Matchs eine Rolle spielen: Nach nicht einmal einer Minute grätschte er bei einem Konter Hecker um und sah schnell den gelben Karton. Die erste Chance für den WSV landete direkt im Kasten von Bröseke: Ein Kühnel-Freistoß von Linksaußen landete scharf vor dem Tor der Verler, an dem Brüseke den Ball zu kurz klärte und Malura damit zum Einköpfen einlud. Der erfahrene Verteidiger ließ sich nicht zweimal bitte und köpfte ein. (6.) Lange Zeit war es ein Kampfspiel, in dem Chancen Mangelware waren. Hagemann brach den Bann artistisch und setzte in der 29. Minute zum Fallrückzieher an. Er bekam nicht viel Druck hinter die Kugel und Brüseke konnte parieren. Auch in der nächsten Szene hatte Hagemann eine der Hauptrollen: Bereits im Mittelfeld stibitzte er Aquistapace den Ball, lief in Richtung Verler Tor. Hagemann spielte Erwig-Drüppel frei, der noch zwei Gegenspieler aussteigen ließ und dann wieder auf Hagemann legte. Sein Linksschuß ging knapp vorbei. Vor der Pause setzte Kühnel mit einem guten Freistoß Windmüller ein, der am Fünfereck zu wenig Druck hinter den Ball bekam und damit eine gute Möglichkeit liegen ließ. Auch beim Konter über Hagemann, Erwig-Drüppel und Kramer konnte man nicht auf 2:0 stellen. (45.) Mit einer knappen Führung ging es in die Pause.

Direkt zu Beginn der zweiten Halbzeit ist es Schöppner, der den Ausgleich besorgt. Die Flanke von rechts, genau auf seinen Körper, versenkte er aus zehn Metern mit dem Vollspann. Nach einer guten Kopfballchance von Erwig-Drüppel (62.) setzte Verl nach: Anton brachte einen Standard von rechts sehr gefährlich rein - Mroß musste am zweiten Pfosten kurz vor der Linie parieren! (72.) Kühnel probierte es nicht einmal eine Minute später mal aus über 25 Metern, Brüseke hätte nicht mehr eingreifen können. Der Ball strich knapp am Lattenkreuz vorbei. Heinz erzielte dann in der 80. Minute das Endergebnis: Per Steilpass eingesetzt ließ er Mroß keine Chance. 

Fazit:
Der WSV verliert hier unnötig mit 1:2. Die gute erste Hälfte konnte Verl mit einer ausgeglichenen zweiten Hälfte und zwei Treffern egalisieren. Bitterer Jahresabschluss, der nicht über das gute Abschneiden des WSV im oberen Tabellendrittel hinwegtäuschen sollte.

Aufstellung

Startelf

Ersatzbank

Startelf

  • 4
    Daniel Mikic
    Daniel Mikic
  • 6
    Ron Schallenberg
    Ron Schallenberg
  • 7
    Patrick Kurzen
    Patrick Kurzen
  • 9
    Daniel Hammel
    Daniel Hammel
  • 11
    Jannik Schröder
    Jannik Schröder
  • 16
    Sergej Schmik
    Sergej Schmik
  • 17
    Nico Hecker
    Nico Hecker
  • 31
    Bastian Müller
    Bastian Müller
  • 32
    Robin Brüseke
    Robin Brüseke Tor
  • 3
    Jan Schöppner
    Jan Schöppner Abwehr
  • 26
    Jonas Aquistapace
    Jonas Aquistapace Abwehr

Ersatzbank

  • 5
    Janik Steringer
    Janik Steringer
  • 8
    Stefan Langemann
    Stefan Langemann
  • 10
    Matthias Haeder
    Matthias Haeder
  • 13
    Jan Lukas Liehr
    Jan Lukas Liehr
  • 18
    Niklas Sewing
    Niklas Sewing
  • 24
    Anton Heinz
    Anton Heinz
  • 22
    Luis Klante
    Luis Klante Tor

Tore

1:0 Dennis Malura (6')
1:1 Jan Schöppner (55')
1:2 Anton Heinz (79')

Karten

Yusa-Semih Alabas (1')
Dennis Malura (53')
Jan Schöppner (62')
Ron Schallenberg (67')

Wechsel

26' Sascha Schünemann
für Yusa-Semih Alabas
58' Anton Heinz
für Nico Hecker
68' Jan Lukas Liehr
für Jan Schöppner
81' Marco Cirillo
für Jan-Steffen Meier
82' Matthias Haeder
für Bastian Müller
85' Semir Saric
für Jonas Erwig-Drüppel

Impressionen vom Heimspiel

WSV-TV: Stimmen zum Spiel

×

Jetzt bei Crowdfunding-Aktion unterstützen - NUR BIS 19.01.

ZUR AKTION

Dein Euro
für den WSV