MENÜ
Samstag, 20.04.2019 -

1. Mannschaft

Deutlicher Auswärtserfolg in Düsseldorf

0:3

Kenan Dünnwald-Turan mit zwei Treffern nach seiner Einwechslung

Auswärtsspiel am Flinger Broich: Was für den WSV zu Oberligazeiten noch ein Fluch war, gilt schon länger nicht mehr. Regionalligafußball ist angesagt. Gegen die Zweitvertretung von Fortuna Düsseldorf trat Chefcoach Pascal Bieler mit einigen Veränderungen auf. Tom Meurer begann auf der Linksverteidigerposition, Dennis Malura besetzte die defensive Gegenseite. Auf der Sechs kehrte Sascha Schünemann nach Handverletzung wieder zurück. 
Von Beginn an nahm der WSV das Heft in die Hand. Nach zwölf bereits überlegenen Minuten dann die erste Chance durch Hagemann. Der schnelle Außenspieler kam in der Spitze frei an den Ball, lief an Keeper Möllering vorbei und sah dann einen zu spitzen Winkel für einen eigenen Abschluss vor sich. Seine Hereingabe auf den heraneilenden Manno klärte Fortuna-Kapitän Goralski. In der Folge dominierte der WSV und kam durch Hagemann und Meurer zu jeweils zwei zu guten Möglichkeiten. Die Fortuna schwächte sich während der ersten Hälfte selbst. Siadas sah nach einem Ellenbogenstoß gegen Malura einen Platzverweis (30.).
In die zweite Hälfte startete die Fortuna stärker: Falahen köpfte nach einem schnell ausgeführten Standard ein (54.), stand dabei aber im Abseits. Durch die Hereinnahme von Topal in die Sturmspitze ergaben sich für den WSV mehr Räume. Der schnelle Wuppertaler Jung hatte innerhalb von zwei Minuten (56. und 58.) die Möglichkeit, den WSV in Front zu schießen: Durch einen Doppelpass von Meier und Grebe am Strafraum und die Kopfballvorlage in die Spitze ergab sich per One-Touch-Fußbal Topals Gelegenheit zum EInschieben. Möllering parierte hier gut! Nur anderthalb Minuten später lief er freistehend auf den Fortuna-Keeper zu, stolperte aber an der Strafraumgrenze über die Kugel und konnte den in der Mitte einlaufenden Hagemann nicht bedienen. Nach kurzem Aufbäumen der zehn Fortunen (Kopfball durch Goralski, 66. Minute) war es ein weiterer Einwechselspieler, der das Spiel veränderte. Kenan Dünnwald-Turan kam in Minute 70 und konnte nur zwei Zeigerumdrehungen später seine Hereinnahme rechtfertigen: Eine Flanke von Manno segelte in den Sechzehner, tippte über Möllering und Kenan Dünnwald-Turan legte aus spitzem Winkel den Ball mit dem Fuß ins Tor! So fix wie die Führung legte der WSV nach. Aber auch ähnlich kurios: Hagemann nahm Fahrt auf, schoss an den Pfosten und von Möllerings Rücken prallte der Ball ins Tor. 2:0 für den WSV (74.)! Kenan Dünnwald-Turan hatte noch nicht genug: Der großgewachsene Stürmer ging von links an das Strafraumeck und schoss ins kurze Eck ein (79.). Die restlichen Minuten verwalteten beide Teams den Endstand.

Fazit: Nicht nur aufgrund der stärkeren ersten Hälfte des WSV haben unsere Jungs den Sieg auch in der Höhe verdient. Die zehn wacker kämpfenden Fortunen konnten der Überzahl nicht über 60 Minuten stand halten. Für den WSV geht es am kommenden Mittwoch gegen die Zweitvertretung des BVB weiter. Anstoß im Stadion am Zoo ist um 19 Uhr.

Aufstellung

Startelf

  • 22
    Justin Möllering
    Justin Möllering Tor
  • 2
    Moritz Montag
    Moritz Montag Abwehr
  • 3
    Nick Galle
    Nick Galle Abwehr
  • 4
    Leander Goralski
    Leander Goralski Abwehr
  • 13
    Vincent Schaub
    Vincent Schaub Abwehr
  • 20
    Georgios Siadas
    Georgios Siadas Abwehr
  • 8
    Dario Bezerra Ehret
    Dario Bezerra Ehret Mittelfeld
  • 16
    Michel Stöcker
    Michel Stöcker Mittelfeld
  • 9
    Amir Falahen
    Amir Falahen Sturm
  • 10
    Kaito Miyake
    Kaito Miyake Sturm
  • 12
    Joshua Endres
    Joshua Endres Sturm

Ersatzbank

  • 22
    Benedikt Schmitz
    Benedikt Schmitz Tor
  • 6
    Shinta Karl Appelkamp
    Shinta Karl Appelkamp Mittelfeld
  • 21
    Tim Kaminski
    Tim Kaminski Mittelfeld
  • 23
    Taylan Duman
    Taylan Duman Mittelfeld
  • 11
    Luca Kazelis
    Luca Kazelis Sturm
  • 18
    Timo Bornemann
    Timo Bornemann Sturm
  • 20
    Jannik Tepe
    Jannik Tepe Sturm

Startelf

Ersatzbank

Tore

0:1 Kenan Dünnwald-Turan (72')
0:2 Kevin Hagemann (74')
0:3 Kenan Dünnwald-Turan (79')

Karten

Georgios Siadas (30')
Leander Goralski (34')

Wechsel

53' Enes Topal
für Peter Schmetz
64' Timo Bornemann
für Amir Falahen
71' Kenan Dünnwald-Turan
für Daniel Grebe
80' Phil Britscho
für Tjorben Uphoff

WSV-TV: Spielzusammenfassung

Impressionen vom Spiel am Flinger Broich

×