MENÜ
26
Sep
SCP
14:00
WSV
Anzeige
Dienstag, 18.08.2020 -

1. Mannschaft

WSV besiegt VDV-Auswahl mit 2:0

In der Sportschule Wedau in Duisburg überzeugen die Rot-Blauen

Maier und Saric treffen in der 2. Halbzeit

Im sechsten Testspiel der laufenden Saisonvorbereitung siegte der Wuppertaler SV in der Sportschule Wedau gegen eine Auswahl vertragloser Fußball-Profis der Vereinigung der Vertragsfußballspieler (VDV) mit 2:0.

In der von Peter Neururer trainierten VDV-Auswahl standen unter anderem der ehemalige WSV-Spieler Ufumwen Osawe sowie der am letzten Samstag gegen Baumberg als Gastspieler eingesetzte Ernesto Carratala Jimenez im Aufgebot. Beim WSV ergaben sich im Vergleich zum letzten Testspiel gegen die Sportfreunde Baumberg fünf Änderungen: Daniel Szczepankiewicz, Noah Salau, Joey Müller, Viktor Maier und Gastspieler Kofi Twumasi (RWO) begannen anstelle von Niklas Lübcke, Kevin Pytlik, Tjorben Uphoff, Beyhan Ametov und Daniel Grebe.

Bereits in der ersten Halbzeit war der WSV die aktivere Mannschaft und kam durch Yannick Geisler (24., 25.) und Marwin Studtrucker (43.), der nach schönem Zuspiel von Viktor Maier am VDV-Schlussmann Sebastian Patzern scheiterte, zu einigen guten Tormöglichkeiten. Torlos wurden die Seiten gewechselt.

In der 47. Minute schickte Joey Müller Angreifer Marwin Studtrucker in den Strafraum. Dieser fand mit seinem Pass von der linken Seite Viktor Maier am vorderen Fünfmeterraum, der von dort aus den neuen VDV-Schlussmann Max Hinke zum 1:0 überwinden konnte. Die Riesenmöglichkeit auf 2:0 zu erhöhen vergab dann der eingewechselte Mike Osenberg aus kurzer Entfernung, als er eine gute Vorarbeit des ebenfalls eingewechselten Joelle Tomczak über die rechte Seite nicht im Tor unterbringen konnte und am guten VDV-Schlussmann scheiterte (71.). In der 80. Minute war es dann soweit: Mit Tempo aus dem Mittelfeld kommend spielte Semir Saric mit Isaak Akritidis einen Doppelpass, behielt freistehend im Strafraum mit einem platzierten Schuss in die lange Ecke die Nerven und traf zum 2:0 Endstand.

Nach dem Schlusspfiff sprachen wir mit Torschütze Semir Saric: „Es war ein guter Test gegen die VDV-Auswahl, die zwar nicht eingespielt war, aber gute Einzelspieler in ihren Reihen hatte. Wir hätten bereits in der ersten Halbzeit in Führung gehen können, konnten da aber unsere Chancen noch nicht nutzen, was dann in der zweiten Halbzeit ja besser funktioniert hat.“ Auf seinen Treffer angesprochen sagte Semir: „Wir haben in dieser Situation gut umgeschaltet und Isaak und ich haben einen guten Doppelpass gespielt, so dass ich frei vor dem Tor stand und dann nur die Ruhe bewahren musste, um den Ball reinzumachen.“ Auf den Vorbereitungsstand zweieinhalb Wochen vor dem Meisterschaftsauftakt angesprochen antwortete unser Standardspezialist: „Wir sind auf einem guten Fitnesstand und wollen die letzten beiden Testspiele in Gießen und Velbert dazu nutzen uns weiter einzuspielen, um dann einen guten Saisonstart zu haben.“

Das nächste Testspiel bestreitet der WSV am kommenden Sonntag, den 23. August 2020 beim Südwest-Regionalligisten FC Gießen. Anstoß in Gießen ist um 14:00 Uhr.

Spielbericht: neunzehn54-Redaktion


Spieldaten

Tore: 0:1 Maier (47.), 0:2 Saric (80.)

Aufstellung Wuppertaler SV:

28 Daniel Szczepankiewicz – 7 Semir Saric, 35 Kofi Twumasi, 21 Noah Salau, 22 Tolga Cokkosan – 33 Yannick Geisler (59. 24 Isaak Akritidis), 6 Joey Müller, 11 Jonas Erwig-Drüppel (46. 13 Joelle Tomczak), 10 Viktor Maier, 18 Marwin Studtrucker (68. 42 Mike Osenberg) – 26 Gianluca Marzullo (46. 9 Beyhan Ametov).

Trainer: Alexander Voigt

Zuschauer: 75


VDV - Wuppertaler SV

Fotos von: Gunnar Frankenberg

×