MENÜ
26
Sep
BMG
14:00
WSV
Donnerstag, 03.09.2020 -

1. Mannschaft

Die Neuen im Regionalligakader

Alle Neuzugänge und ihre Trikotnummern auf einen Blick


Zur neuen Saison in der Regionalliga West 2020/21 gibt es einige neue Gesichter im Kader des WSV.

In Ausgabe 1 des WSV-Stadionmagazins neunzehn54, das zum Heimspiel gegen RW Ahlen erscheint, werden sie auf einen Blick vorgestellt.


Jonas Erwig-Drüppel - Trikotnummer 11

Der offensive Außenbahnspieler kommt nach anderthalb Jahren von Rot-Weiss Essen zurück an die Wupper. „Ich freue mich riesig wieder zurück beim WSV zu sein. Die Verantwortlichen, der Trainer und auch die Jungs, die ich noch kenne, mussten mich nicht lange überzeugen hierher zurück zu kehren und ich hatte von Anfang an ein gutes Gefühl“, so der 29-jährige Dinslakener.


Joelle Cavit Tomczak - Trikotnummer 13

Aus der U19 rückt Joelle Cavit Tomczak in den Regionalligakader. Der 18-jährige Hagener ist ein kampfstarker, trickreicher offensiver Außenbahnspieler, der den Fans in der Vorbereitung bei seinen Einsätzen bereits gefallen konnte. „Ich werde zu jedem Zeitpunkt alles geben und will mit der Mannschaft so viele Erfolge wie möglich feiern“, verspricht Joelle.


Furkan Tasdemir - Trikotnummer 19

Der 18-jährige Gevelsberger rückt ebenfalls aus der U19 hoch. In der letzten Spielzeit traf der Angreifer vier Mal in der A-Junioren Bundesliga West. Furkan zu seiner Weiterverpflichtung: „Es ist mir eine Herzensangelegenheit, den Verein in diesen schwierigen Zeiten durch meine sportliche Leistung zu unterstützen.“


Kevin Rodrigues Pires - Trikotnummer 20

Der zentrale Mittelfeldspieler absolvierte bisher 110 Spiele in der 3. Liga für die Sportfreunde Lotte und zuletzt Preußen Münster. Der 28-jährige zu seiner Verpflichtung: „Ich freue mich, dass es geklappt hat. Ich hatte einige Anfragen, aber ich kenne Stephan Küsters schon sehr lange und habe ein sehr gutes Vertrauensverhältnis zu ihm.“


Ilyas Zhou - Trikotnummer 23

Mittelfeldspieler Ilyas Zhou kommt ebenfalls aus der erfolgreichen U19 des WSV. Der 19-jährige Wuppertaler traf in der letzten Saison in der A-Junioren Bundesliga West zwei Mal. „Als Wuppertaler Junge bin ich sehr stolz und glücklich für den Wuppertaler SV spielen zu dürfen. Früher bin ich als Fan mit meinem Vater ins Stadion gegangen und habe mir viele Spiele als Zuschauer angesehen. Deshalb bin ich jetzt stolz, Teil der Mannschaft zu sein“, freut sich Ilyas.


Issak Simion Akritidis - Trikotnummer 24

Der 18-jährige Angreifer spielt mit einem Jahr Unterbrechung seit 2011 beim WSV. Der Deutsch-Grieche ist Jahrgang 2002 und kann somit in der kommenden Spielzeit auch noch in der A-Junioren Bundesliga eingesetzt werden.


Daniel Sczepankiewicz - Trikotnummer 28

Der ehemalige polnische U20-Nationalspieler kommt vom SV Straelen an den Zoo. Mit den Blumenstädtern stieg er in der vergangenen Saison aus der Oberliga Niederrhein in die Regionalliga West auf. „Ich bin sehr glücklich, hier im Team zu sein. In der letzten Saison durfte ich in der Elf des Jahres in der Oberliga stehen und sehe den Schritt zum WSV als eine Chance, mich in einer höheren Liga zu beweisen“, so der 27-jährige Torhüter.


Tim Wendel - Trikotnummer 30

Mit dem 31-jährigen defensiven Mittelfeldspieler konnte der WSV einen erfahrenen Akteur von Ligakonkurrent Sportfreunde Lotte verpflichten. Der „Wendler“ verfügt über viele Einsätze in der 3. Liga und der Regionalliga. Tim Wendel zu seinem Wechsel: „Ich wollte meinen Schritt definitiv bei einem Traditionsverein machen, der in NRW ist und eine Truppe aufbaut, der ich mit meiner Erfahrung helfen kann.“


Wir begrüßen alle Neuzugänge beim WSV und wünschen ihnen und uns eine spannende und erfolgreiche Saison 2020/21!

×