MENÜ
Freitag, 04.06.2021 -

1. Mannschaft

Noah Salau und Kevin Pytlik auch 2021/2022 dabei!

Der 25-jährige Verteidiger Noah Salau, der in der aktuellen Saison 38 Pflichspiele absolvierte und dabei ein Tor schoss, sowie der gebürtige Wuppertaler Kevin Pytlik (27 Pflichtspiele) bleiben dem WSV auch weiterhin erhalten.

Noah Salau freut sich auf die kommende Saison: „Wenn man sieht, wie die Hinrunde war und was wir dann für eine Rückrunde gespielt haben, können wir stolz auf uns sein. Wir sind als Team zusammengewachsen und ich bin stolz, ein Teil davon zu sein. Der Pokalsieg war dann noch das i-Tüpfelchen für die Rückserie. Deshalb glaube ich daran, dass wir genau so weitermachen wie wir aufgehört haben. Ich freue mich auf das, was kommt!“ Noah spielte bereits zwischen 2014 und 2017 für den WSV, bevor er 2019 vom 1. FC Monheim zurück an die Wupper kam.

Auch Kevin Pytlik, der bereits in seine fünfte Senioren-Saison beim WSV startet, ist sichtlich erfreut: „Als gebürtiger Wuppertaler ist das natürlich noch schöner - jeder weiß, dass ich mich sehr stark mit dem Verein identifiziere und gerne hier spiele. Der WSV war meine erste Option. Hin- und Rückrunde waren zwei Welten. Wir haben zu Beginn nicht gut gespielt. Für mich war es persönlich schwierig, da ich die ersten sechs Spiele verletzt war. In der Rückrunde haben wir als Mannschaft super Fußball gespielt und einige Spiele gewonnen. Der Trainer wollte, dass wir 25 Punkte erreichen. Ein Spiel vor Ende der Saison haben wie bereits 38 auf dem Konto. Plus Pokalsieg - einfach unglaublich. In der kommenden Saison können wir mit dieser Mannschaft eine gute Rolle spielen. Wenn wir hart arbeiten, dann kommt vieles von selbst.“ Bevor Kevin zurück ins Stadion am Zoo kam, spielte er kurzzeitig für die Sportfreunde aus Lotte.

Stephan Küsters: „Ich bin natürlich froh, dass wir zwei Leistungsträger halten und für uns gewinnen konnten. Beide waren erhebliche Säulen für uns und mitverantwortlich, dass wir so erfolgreich gespielt haben. Kevin Pytlik wird mit Sicherheit mit seinem Engagement, so wie er spielt, immer für gute Leistungen sorgen. Seine Zweikampfquote zeigt, dass er alles für den WSV gibt und deshalb ist es natürlich umso erfreulicher, dass er bei uns bleibt. Mit Noah haben wir einen Spieler, den keiner vor Saisonbeginn so richtig auf dem Zettel hatte. Noah ist sehr flexibel einsetzbar. Er spielt auf jeder Position, ganz egal, ob Innenverteidiger oder auf der rechten Seite defensiv. Gleichzeitig haut er immer alles raus im Sinne der Mannschaft und bringt Topleistungen. Riesenkompliment an Noah! Beide passen menschlich super zu uns und ich freue mich auf die neue Saison.“

×