MENÜ
21
Mai
SVS
16:15
WSV
Anzeige
Freitag, 06.05.2022 -

1. Mannschaft

Auf ein Wort mit Mehne

„Genauso werden wir es weiter fortführen"

Für Ausgabe 11 des WSV-Stadionmagazins sprach die neunzehn54-Redaktion mit unserem Trainer Björn Mehnert über…

… ein erstes Saisonfazit in der Meisterschaft zwei Spieltage vor dem Ende der Regionalliga West

Es war eine gute bis sehr gute Saison. Wir werden unser Ziel erreichen, unter die ersten Fünf zu kommen. Damit war es eine gute Saison. Sollten wir in der Liga besser als Platz fünf abschneiden, dann war es aus meiner Sicht sportlich eine sehr gute Saison und wir wären einen guten Schritt in unserer Entwicklung nach vorne gekommen. Diesen Weg wollen und werden wir in der nächsten Spielzeit weitergehen.

… den Stand der Kaderplanungen für die neue Spielzeit 2022/23

Wir kommen sehr gut voran, was man auch an den bisher verkündeten externen Neuverpflichtungen und den bekanntgegebenen Vertragsverlängerungen von internen Leistungsträgern sehen kann. Das zeigt, dass der Wuppertaler SV sowohl für die internen als auch die externen Spieler eine höchstattraktive und interessante Adresse ist. Man erkennt an, was hier in den letzten anderthalb Jahren gewachsen ist, was entwickelt wird und wie hier kontinuierlich in Ruhe und sachlich gearbeitet wird. Genauso werden wir es weiter fortführen. Für die Kaderplanungen sind maßgeblich Stephan Küsters, Gaetano Manno und ich verantwortlich und wir drei reden eigentlich täglich über diese Themen. Deswegen sind wir in diesem Bereich sehr gut aufgestellt und sprechen über interne und externe Spieler. Diesbezüglich sind mir gerade auch Gaetanos Blick für die Spieler und deren Spielfähigkeiten sowie das Netzwerk von Stephan sehr wichtige Faktoren.

… den aktuellen Verlauf seiner Ausbildung zur Trainer Pro Lizenz

Es macht weiterhin sehr viel Spaß und ist mega interessant. Ich bekomme viele Eindrücke, erfahre viel über den Fußball sowie andere Ideen und Sichtweisen der Trainerkollegen. Das ist sehr interessant, um seine eigene Sichtweise oder Ideen auf den Fußball zu hinterfragen sowie vielleicht nachzujustieren und anzupassen. Es macht eine Menge Spaß und man bekommt viel Input. Der Stress ist eigentlich das Schöne daran, weil man über die schönste Sache der Welt mit Trainerkollegen spricht - nämlich über den Fußball.

Danke „Mehne“!

Quelle: neunzehn54

Hol dir den kostenlosen WSV-Newsletter!

Jetzt anmelden

Hol dir den kostenlosen WSV-Newsletter!

Jetzt anmelden
×