MENÜ
26
Sep
SCP
14:00
WSV
Anzeige
Montag, 05.07.2021 -

Soziales Engagement

Sensibilisierung und Prävention – Workshops vom Fachverband Glücksspielsucht e.V.

Sensibilisierung und Prävention – das war das Ziel des Workshops vom Fachverband Glücksspielsucht e.V., der vergangene Woche im Stadion am Zoo stattgefunden hat.

Unter der Moderation von Sven Lesser (Soccerwatch-Kommentator) erzählten die beiden anwesenden Botschafter Tobias Blümel und Sport-Reporter-Legende Werner Hansch der U19 und U17 des WSV ihre beiden, ganz individuellen Geschichten und unterstrichen dabei, dass es keinen bestimmten Typ Mensch gibt, der für das Thema Glücksspielsucht besonders anfällig ist.

Während Tobias Blümel bereits mit 16 Jahren seine erste Wette mit 2.50 DM platzierte und über Jahre hinweg vornehmlich Fußballwetten platzierte, an seinem Tiefpunkt 158.000,- EUR Schulden hatte und letztlich ins Gefängnis musste, war Werner Hansch bereits über 70, als ihn die Sucht packte und er Pferdewetten für sich entdeckte. Er verprellte Freunde und Familie und offenbarte sich letztes Jahr im Big Brother Haus vor einem Millionenpublikum.

Beide sind nun in Therapie und wollen gerade junge Menschen auf die Thematik aufmerksam machen und Werkzeuge an die Hand geben um den Weg in die Spielsucht zu vermeiden.

Während des Workshops erarbeiteten die Spieler verschiedenste Punkte zu Berührungspunkten mit Glücksspiel, zur Definition von Glücksspiel oder auch zu möglichen Hilfsangeboten und waren die gesamte Dauer über sehr konzentriert, engagiert und interessiert.

Gerade die z.T. dramatischen Geschichten von Tobias Blümel und Werner Hansch fesselten die Jungs und sorgten am Ende für einige interessante Fragen.


Der WSV bedankt sich an dieser Stelle nochmal beim Fachverband Glücksspielsucht e.V. für den tollen Workshop und wünscht dem Verein weiterhin viel Erfolg.

Sensibilisierung und Prävention – Workshops vom Fachverband Glücksspielsucht e.V.

Fotos von: Dirk Schneider

×