MENÜ
25
Mai
WSV
16:15
KFC
Sonntag, 16.12.2018 -

U19 DFB-Pokal

WSV wird trotz starker Leistung nicht belohnt

1:2

Stuttgart schlägt den WSV durch eiskalte Chancenverwertung

Die ganzen 90 Minuten im Livestream

Am Ende war es ein großer Kampf ohne Happy End: Die U19 des WSV hat das Viertelfinale im DFB-Pokal gegen den VfB Stuttgart mit 1:2 verloren. Nach deutlichem WSV-Chancenplus in der ersten Hälfte, die torlos blieb, setzten die Stuttgarter zu Beginn der zweiten Spielhälfte direkt die erste Chance ins Netz. U19 Nationalspieler Eric Hottmann setzte sich im Konter durch und legte im Strafraum quer auf Lilian Egloff, der nur noch einschieben musste. Der WSV antwortete durch Osenberg: VfB-Keeper Hornung und seine Abwehrspieler waren unkoordiniert und Osenberg köpfte dann fast ungehindert ins leere Tor. Stuttgart nahm immer mehr das Spiel an sich und kam zehn Minuten vor Schluss zum entscheidenden Abschluss. Hottmann lief über die gesamte linke Seite, drang in den Strafraum ein und schoss einen WSV-Spieler an.  Aus nächster Nähe trudelte der Ball ins Tor.

Fazit:
Der WSV konnte sich nicht für die starke Leistung gegen den Süd-Bundesliga-Tabellenführer, gespickt mit einigen U-Nationalspielern, belohnen. Am Ende war es die Stuttgarter Kaltschnäuzigkeit, die den VfB ins Halbfinale einziehen ließ. 

Die ganzen 90 Minuten Kampf im Livestream: HIER

Aufstellung WSV: Zecevic - Osygus (16. Jan Corsten), T. Corsten (82. Schaeben), Angelov, Britscho - Blume, Belzer - Sola (76. Guirhil), G. Cirillo (85. Tasdemir), Knop - Osenberg

Das Spiel wurde euch präsentiert von unserem Partner fobeal!

Fotos vom Pokalfight gegen den VfB Stuttgart

×