MENÜ
31
Jul
FCK
15:00
WSV
Sonntag, 04.07.2021

Niklas Heidemann kommt zurück zum WSV

Der Wuppertaler Sportverein verstärkt sich auf der Position des linken Außenverteidigers: Niklas Heidemann kommt nach drei Jahren bei Preußen Münster zurück zu den Rot-Blauen.

Der sportliche Leiter Stephan Küsters zur Verpflichtung: „Wir freuen uns sehr, dass wir Niklas für uns zurückgewinnen konnten. Niklas hat hier in Wuppertal einen sehr guten Eindruck hinterlassen. Mein Dank geht auch an Gaetano Manno, der sich fast täglich um die Rückkehr von Niklas bemüht hat.“ Damit ist nun auch die Lücke auf der Linksverteidiger-Position gefüllt: „Er war in Münster Leistungsträger und wird uns noch einmal verstärken können.“ 

Auch Heidemann selbst ist froh über die Rückkehr: „Ich freue mich, die Jungs wiederzusehen. Einige kenne ich ja auch noch aus meiner Zeit hier.“ Das habe die Entscheidung für den WSV auch leicht gemacht: „Ich habe nie die Bindung hierher verloren. Sei es der Kontakt zu einigen Fans, zu den Spielern oder auch zur sportlichen Leitung.“ Heidemann wird nun direkt beim Auftakttraining mit dabei sein und im Anschluss mit dem Team die Auslosung in der ersten Runde des DFB-Pokals schauen: „Es wird mein erstes Spiel im DFB-Pokal sein, darauf freue ich mich sehr.“

Heidemann, geboren in Schwerte, wurde in der Jugend unter anderem von Borussia Dortmund und dem MSV Duisburg ausgebildet. Bei den Zebras verbrachte er in der U23 seine ersten Seniorenjahre und wechselte im Sommer 2016 zum ersten Mal nach Wuppertal. In zwei Spielzeiten absolvierte er 67 Pflichtspiele, schoss zwei Tore und bereitete elf weitere vor.

Durch starke Leistungen empfahl er sich für die 3. Liga und lief dort 53 Mal für Preußen Münster auf, wo er auch schon in der Jugend spielte. Am Ende der Saison 2019/2020 stieg er mit den Adlerträgern in die Regionalliga ab. Nach 32 Einsätzen in der abgelaufenen Regionalliga-Saison kommt Heidemann nun wieder zurück nach Wuppertal.

×