MENÜ
31
Okt
VfB
14:00
WSV
Donnerstag, 01.10.2020 -

Löwenstall

Löwenstall: Vorstellung U15

„Freude und Erfolg stehen in engem Zusammenhang“

Die U15 des WSV misst sich in der Saison 2020/21 in der C-Junioren-Regionalliga West fast ausschließlich mit Mannschaften aus lizensierten Nachwuchszentren, wie z.B. Borussia Mönchengladbach, Bayer 04 Leverkusen oder 1. FC Köln. Das Ziel ist der Klassenerhalt. Für Ausgabe 2 des WSV-Stadionmagazins sprach die neunzehn54-Redaktion mit dem Trainerteam, Adrian-Luca Grümer und Mauricio Luther.

Der 2006er Jahrgangskader der U15 besteht in der Regionalligasaison 2020/21 aus 25 Spielern, darunter 23 Feldspielern und zwei Torhütern. Der Großteil des Kaders wurde aus der U14 übernommen. „Dies spricht für die gute Ausbildung im Löwenstall“, betont das Trainerteam der U15, bestehend aus Adrian-Luca Grümer und Mauricio Luther. Außerdem haben sechs Neuzugänge das Team verstärkt, darunter je ein Spieler von Fortuna Düsseldorf und des VfL Bochum. „Durch die Kadergröße ist ein gesunder Konkurrenzkampf auf allen Positionen gegeben, wodurch die Spieler sich gegenseitig fordern und fördern. Außerdem kann adäquat auf jegliche Art von Ausfällen - Verletzung, Krankheit oder sonstiges - reagiert werden“, berichten die beiden Trainer.

Adrian-Luca Grümer ist 27 Jahre alt und bestreitet seine fünfte Saison als Trainer beim Wuppertaler SV. „Als gebürtiger Wuppertaler ist die Arbeit beim WSV für mich eine Herzensangelegenheit“, erzählt er. Der A-Lizenz-Inhaber, der in Köln wohnt, belegt an der Deutschen Sporthochschule Köln den Studiengang Sport und Leistung und gehört auch dem dort ansässigen DFB-Spielanalyse-Team Köln an. Darüber hinaus ist Grümer seit der Saison 2019/20 beim U17- und U19-Nachwuchs von Bayer 04 Leverkusen als Spielanalyst tätig. Sein Kollege an der Seitenlinie, der 25-jährige Mauricio Luther, ist Inhaber der B-Elite-Jugend-Lizenz und geht in seine erste Saison beim WSV. Zuvor war der Wuppertaler sechs Spielzeiten lang als Trainer diverser Mannschaften beim Cronenberger SC tätig. Zuletzt war er Co-Trainer der Senioren des CSC in der Oberliga Niederrhein. Der angehende Lehrer studiert an der Uni Köln auf Lehramt Sonderpädagogik und arbeitet an einer Förderschule in Wuppertal. Unterstützt wird das Trainerteam von Damir Ivosevic als Torwarttrainer und Christoph Brylla als Athletikcoach.

Viermal in der Woche finden Trainingseinheiten statt, eine davon besteht aus reinem Athletiktraining. Trainiert wird auf dem Sportplatz Nocken und auf dem Stadion Nebenplatz.

Individuelle und langfristige Entwicklung als oberste Priorität

„Das Saisonziel kann in der höchsten deutschen Spielklasse dieses Jahrgangs nur der Klassenerhalt sein“, so die Trainer. „Neben dem sportlichen Bestehen in der Spielklasse steht natürlich die individuelle Entwicklung der Nachwuchsspieler als oberste Priorität fest. Schließlich sollen die Jugendlichen langfristig entwickelt und auf die nächsten Jahre beim WSV vorbereitet werden“, fügen sie noch hinzu.

Die individuelle Vorbereitung der Spieler begann am 7. Juli mit einem Trainingsplan für zu Hause oder den Urlaub. Auf dieser Grundlage wurde dann ab dem 21. Juli das Mannschaftstraining aufgebaut. In der Vorbereitung fand auch ein Trainingslager in Kleve statt. Zudem absolvierte man 12 Testspiele, von denen neun gewonnen wurden und eines unentschieden ausging. „Rückblickend lief die Vorbereitung sehr zufriedenstellend ab, wir konnten uns technisch, taktisch und konditionell gut vorbereiten und haben auch den Mannschaftszusammenhalt gestärkt“, erzählt das Trainerteam.

Auf die Frage, was für ihn eine erfolgreiche Mannschaft ausmacht, antwortet Adrian-Luca Grümer: „Erfolg resultiert aus kontinuierlicher, systematischer und harter Arbeit in der Umsetzung der vielfältigen Führungs- und Trainingsanforderungen. Außerdem stehen Freude und Erfolg in engem Zusammenhang.“ Mauricio Luther fügt hinzu: „Eine erfolgreiche Mannschaft befindet sich in einem ständigen Entwicklungsprozess, dazu zählen auch die Trainer, welche die Spieler dabei in fußballspezifischer Form, aber auch in der Persönlichkeitsentwicklung begleiten.“

Abschließend richtet das Trainerteam noch einen Gruß an die erste Mannschaft: „Das gesamte Team der U15 wünscht der ersten Mannschaft viel Erfolg in der neuen Saison! Ihr Abschneiden ist elementar für uns und den gesamten Löwenstall.“

Quelle: neunzehn54

×