MENÜ
14
Apr
WSV
0:0
BMG
Mittwoch, 10.03.2021 -

Löwenstall

Löwenstall: Vorstellung U13

„Erfolg spiegelt sich nicht primär in Ergebnissen wider, sondern in der Entwicklung des Spielers“

Für Ausgabe 7 des WSV-Stadionmagazins sprach die neunzehn54-Redaktion mit Trainer Tom Welz über die neue, noch nicht gestartete Spielzeit, die Saisonziele und darüber, wie die U13 den Lockdown meistert.

Die U13 des Wuppertaler SV spielt aktuell in der Gruppe 1 der Leistungsklasse im Kreis Wuppertal / Niederberg. Die Meisterschaft wurde aufgrund der Corona-Pandemie geteilt, so dass sich die beiden Gruppenersten für die Niederrheinliga qualifizieren. Die Niederrheinliga-Spielrunde wurde allerdings vom FVN mit Verweis auf die zeitliche Nicht-Durchführbarkeit in dieser Saison abgesagt. Aktuell besteht der Kader der U13 aus 16 Feldspielern und drei Torhütern. Trainiert wird die Mannschaft von Tom Welz, der das Team bereits seit der U11 begleitet. An seiner Seite stehen Cenk Tura, der in der Saison 2019/20 die U11 trainiert hat, sowie Michael Schupp-Bonsels als Torwarttrainer. In der Vorbereitung stieß dann noch Chris Pölking als weiterer, sehr zielstrebiger Co-Trainer dazu. „Aus meiner Sicht ist ein Trainerteam vor allem dann effektiv, wenn die Förderung der Spieler auch individuell in Kleingruppen trainiert werden kann“, berichtet Trainer Tom Welz, der betont: „Ich bin sehr glücklich, so ein tolles Trainerteam um mich zu haben.“

Dreimal die Woche finden Trainingseinheiten statt. Trainiert wird zweimal auf dem Stadion Nebenplatz und einmal am Nocken. „Wir können vor allem vom neuen Nachwuchszentrum am Stadion Nebenplatz profitieren, da es durch die neu geschaffenen Möglichkeiten unsere Arbeit nachhaltig professionalisiert“, erzählt der Trainer. Es besteht eine Kooperation mit Vorwerk. „Den Sponsor tragen wir bei den Spielen auf der Brust, er ist auf den Spieltrikots platziert. Wir sind froh, so einen starken Partner für die Jugendarbeit nennen zu können“, so Tom Welz. „Unser Saisonziel war es, sich in der Leistungsklasse als klarer Tabellenerster für die Niederrhein-Spielrunde zu qualifizieren und dann dort den ersten Platz zu belegen. Da dies nun nicht mehr möglich ist, streben wir bei einer Wiederaufnahme des Spielbetriebs eine Platzierung auf dem ersten Rang der Leistungsklasse an“, antwortet der Trainer auf die Frage nach einem Saisonziel.

Ein wichtiger Faktor ist die Mannschaftsatmosphäre

Der erneute Lockdown ist auch für die Spieler und Trainer der U13 eine Herausforderung. Das Mannschaftstraining darf momentan nicht stattfinden. „Ein ganz wichtiger Punkt für uns ist die Mannschaftsatmosphäre. Diese versuchen wir über regelmäßige Zoom-Meetings aufzufangen und weiterhin zu leben. Aus meiner Sicht funktioniert das ziemlich gut. Aktuell erarbeiten wir uns kleinere altersgemäße taktische Inhalte. Darüber hinaus decken wir die sportpraktische Komponente mit den Bereichen Athletik, Koordination, Kognition und Technik ab“, erklärt der Trainer. Wöchentlich spielt die U13 eine „Corona-Champions-League“ aus. „Hier geht mein Dank an Chris Pölking, der durch den Kontakt zu seinem vorherigen Team, dem 1. FC Gievenbeck, eine Plattform geschaffen hat, auf der auf digitalem Weg Wettkämpfe stattfinden können“, hebt Tom Welz hervor. Die Trainer setzen aber auch auf die Selbstständigkeit der Spieler beim Umsetzen der Trainingspläne. „Dieser Lockdown soll vor allem als Zeit genutzt werden, um an individuellen Verbesserungsmerkmalen zu arbeiten und diese im hoffentlich schon bald beginnenden Training nutzen zu können“, so Tom Welz.

„Der beste Lehrmeister ist das Spiel selbst. So versuche ich in meinen Trainingseinheiten möglichst spielnah zu trainieren und hier den Spielern den Bezug zum Wettkampf zu vermitteln“, beschreibt der Trainer auf Nachfrage sich selbst. „Erfolg spiegelt sich nicht primär in Ergebnissen wider, sondern auch in der Entwicklung des Spielers. Als Trainer möchte ich seine Stärken forcieren und die Schwächen schwächen, um für ihn selbst und den Wuppertaler SV die bestmögliche Entwicklung zu gewährleisten“, fügt er hinzu.

Wir wünschen der U13, dass der Trainings- und Spielbetrieb bald wieder startet und sodann eine erfolgreiche Saison!

Quelle: neunzehn54

×