MENÜ
21
Mai
SVS
16:15
WSV
Anzeige
Samstag, 05.03.2022 -

Löwenstall

Löwenstall: Vorstellung U12

„Die Mannschaft hat gezeigt, dass sie auf einem hohen Niveau spielen kann“

Für Ausgabe 8 des WSV-Stadionmagazins sprach die neunzehn54-Redaktion mit U12-Trainer Oliver Nickel über den bisherigen Saisonverlauf, die Ziele für die Rückrunde und darüber, was für ihn das Schönste an der Arbeit im Jugendbereich ist.

Die U12 des Wuppertaler Sportvereins besteht aktuell aus 14 Feldspielern und zwei Torhütern. „Meiner Meinung nach ist das die ideale Größe eines D-Jugend-Kaders. So kommen die Kinder auf ausreichend Spielzeiten und das Training kann effektiv gestaltet werden“, erzählt Oliver Nickel.

Das Trainerteam, bestehend aus Oliver Nickel und Luca Kattenbusch, arbeitet jetzt in der dritten Saison mit der Mannschaft zusammen. Der Trainer erklärt: „Wir sind weiterhin motiviert und arbeiten gerne mit der Truppe zusammen. Gerade im leistungsorientierten Fußball ist es nicht unbedingt üblich, dass Trainerteams über diesen Zeitraum mit einer Mannschaft zusammenarbeiten. Schön daran ist, dass wir die Mannschaft und die Kinder stetig weiterentwickeln können und eine Konstante für die Kinder bilden.“ Dann fügt er noch hinzu: „Ich glaube, dass wir deshalb als Mannschaft auch so gefestigt sind und die Kinder nicht nur auf dem Platz zusammenhalten. Darüber hinaus entsteht so auch eine nachhaltige Identifikation mit dem Verein.“

Die Ziele für den Rest der Saison beschreibt Oliver Nickel wie folgt: „Wir haben uns vorgenommen, weiterhin Spaß miteinander zu haben, uns als Mannschaft weiterzuentwickeln und die Kinder zu fördern. Natürlich möchten wir hier auch weiter Fortschritte erzielen. Diese sind aber nicht an Ergebnisse gebunden.“

Am 19. Februar startet die U12 mit dem Meisterschaftsspiel gegen den SV Heckinghausen in die Rückrunde. „Wir haben weiterhin dreimal in der Woche trainiert und diverse Testspiele vereinbart. Für die Übungseinheiten haben wir viele Trainingsschwerpunkte festgelegt. Hier arbeiten wir stetig und sehr intensiv mit der Mannschaft“, erläutert der Trainer die Vorbereitung auf die Rückrunde.

Toller Fußball, motivierte Spieler und wichtige Aspekte des Mannschaftssports

Die U12 belegt aktuell mit 28 Punkten den 2. Platz. Oliver Nickel zieht folgendes Fazit aus dem bisherigen Saisonverlauf: „Die bisherige Saison ist, natürlich geprägt durch die Pandemie, schwankend verlaufen. Hier gibt es immer wieder nicht kalkulierbare Einflüsse. Trotzdem spielen wir eine tolle Saison mit tollem Fußball. Die Mannschaft hat sich super weiterentwickelt und zeigt, dass sie auf sehr hohem Niveau spielen kann. Was uns besonders auszeichnet ist, dass wir im gesamten Mannschaftsbereich auf starke und motivierte Spieler zurückgreifen können und dass jede Position gleichwertig doppelt besetzt ist.“

Oliver Nickel sind neben allen Freuden auch die Schwierigkeiten und Herausforderungen in der Jugendarbeit bewusst, gerade für jüngere Trainer: „Schwer ist es, dass du es gerade bei schwierigen Entscheidungen niemandem recht machen kannst. Als Trainer trägst du die Verantwortung und es wird dir oftmals nicht gedankt.“

Dennoch arbeitet der Coach ausgesprochen gerne im Jugendbereich und hat viel Spaß an seiner Arbeit: „Das Schönste ist, die Kinder zu entwickeln und zu fördern. Gemeinsam einen Weg zu gehen, Ziele zu erreichen, aber auch Enttäuschungen zusammen zu verarbeiten. Hier spielen viele soziale Komponenten eine große Rolle und machen aus meiner Sicht den Mannschaftssport aus. Rücksicht nehmen, Toleranz, positive Unterstützung und gemeinsame Ziele sind hier nur ein paar wichtige Aspekte.“

Wir wünschen der U12 alles Gute für die Zukunft und eine erfolgreiche Saison!

Quelle: neunzehn54

Hol dir den kostenlosen WSV-Newsletter!

Jetzt anmelden

Hol dir den kostenlosen WSV-Newsletter!

Jetzt anmelden
×