MENÜ
25
Mai
WSV
16:15
KFC
Sonntag, 16.12.2018 -

neunzehn54

Vorwort zum DFB-Pokalspiel von Günter Pröpper

Der Meister zur DFB-Pokalspiel Ausgabe gegen den VfB Stuttgart

Liebe WSV-Anhänger, liebe Stadionbesucher, liebe Sportfreunde, 

ich begrüße euch und Sie ganz herzlich zum DFB-Pokalspiel unserer A-Junioren gegen den Bundesligisten VfB Stuttgart hier im Stadion am Zoo. Ein besonderer Willkommensgruß geht an unsere Gäste aus Schwaben samt mitgereistem Anhang.  

Zunächst einmal möchte ich Pascal Bieler, seinem gesamten Trainer- und Betreuerstab sowie seiner Mannschaft zum Erreichen des heutigen Spiels gratulieren. Für die Jugendabteilung des WSV und auch den gesamten Verein ist das ein großer sportlicher Erfolg. Begeisternde Auftritte im Niederrheinpokal der vergangenen Saison mit drei Siegen über Bundesligisten und die tollen Pokalkämpfe im DFB-Pokal gegen den 1. FC Nürnberg und den SV Sandhausen sind uns noch in bester Erinnerung.

Auch am heutigen Vormittag sehe ich unsere Jungs in Rot und Blau nicht chancenlos. Wenn ihr so mutig, engagiert und spielfreudig auftretet, wie in den vorausgegangenen Spielen im Pokal und in der Niederrheinliga, können sich alle Besucher des Spiels auf tolle 90, wenn nicht sogar 120 Minuten und ein spannendes Elfmetererschießen freuen. Ich selbst bin schon ziemlich gespannt auf diese Begegnung gegen eine Mannschaft aus einer der besten Nachwuchsabteilungen Deutschlands.

Ich persönlich verbinde mit dem VfB Stuttgart gute Erinnerungen. In unserem ersten Bundesligajahr 1972 gelang uns im November ein überzeugender 4:0 Heimerfolg. 1974 gelang uns dann am letzten Spieltag auswärts der Bundesliga-Klassenerhalt mit einem 2:2 Unentschieden.

Nun wünsche ich uns allen ein sportlich interessantes und faires Pokalspiel.

Ihr/euer

Günter Pröpper

×