MENÜ
05
Dez
BSC
14:00
WSV
Mittwoch, 11.11.2020 -

neunzehn54

neunzehn54 - Ausgabe 4 in Kürze erhältlich

WSV-Stadionmagazin wird kostenlos in die Mitgliederhaushalte gesendet

Zu den beiden Heimspielen gegen Alemannia Aachen (ursprünglich Samstag, 7. November 2020, verschoben auf Mittwoch, 27. Januar 2021) und die Sportfreunde Lotte (Samstag, 21. November 2020, 14:00 Uhr) erscheint Ausgabe 4 des WSV-Stadionmagazins „neunzehn54“.

Das Besondere: Die Ausgabe wird druckfrisch per Post in alle Mitgliederhaushalte gesendet und dürfte im Laufe der Woche in den Briefkästen eintreffen!

Den Leser erwartet auf 32 randvollen Seiten folgender interessanter Inhalt:

Sportvorstand Thomas Richter wendet sich mit einem Vorwort an alle WSV-Mitglieder und -Fans.

In einem großen Interview kommt der komplette Vorstand mit Thomas Richter (Sport), Melanie Drees (Finanzen) und Ulrich Zerrath (Restrukturierung) ausführlich zu Wort. Auf insgesamt acht (!) Seiten sprechen die Verantwortlichen über die aktuelle Lage beim WSV und die nächsten anstehenden Ziele. Hierbei wird insbesondere die Frage aufgeworfen und erörtert, ob und auf welche Weise leistungsorientierter Fußball in Wuppertal möglich ist.

Im „Eins zu Eins“ - Gespräch lernt man Kevin Rodrigues Pires besser kennen, der im Sommer von Drittligaabsteiger Preußen Münster ins Tal wechselte. Der Mittelfeldspieler berichtet u.a. von unvergesslichen DFB-Pokal-Momenten, den Beweggründen für seinen Wechsel zum WSV und den Faktor Familie.

In der Kategorie „Gegenspieler“ kommen unsere Gäste in Person von Ex-WSV-Trainer Stefan Vollmerhausen (Alemannia Aachen) und Imke Wübbenhorst (Sportfreunde Lotte) zu Wort.

In der Rubrik „Löwenstall“ wird die U10 vorgestellt, die in dieser Saison gleich mit zwei Mannschaften in die Spielzeit geht, und in der Kategorie „Partner“ wird die Kooperation mit der TZH Medifit GmbH präsentiert, die für die Physiotherapie beim WSV zuständig ist.

Freunde der Zahlen und Fakten kommen mit den üblichen Statistikseiten auf ihre Kosten. Zudem kann der Leser die Saisonspiele gegen den SV Rödinghausen und den VfB Homberg anhand von Rückblicken nochmals Revue passieren lassen.

Liebhaber vereinshistorischer Momente dürfen in Erinnerungen schwelgen mit einer Rückblende auf den Karnevalssamstag des Jahres 1972, als Günter Pröpper quasi im Alleingang die Alemannia aus Aachen „erschoss“, wie das kicker Sportmagazin seinerzeit titelte.

Zudem widmet sich Ausgabe 4 auf einer Doppelseite der WSV-Frauenfußballmannschaft. Zum einen wird die aktuelle Situation des Teams beleuchtet, zum anderen Topscorerin Laura Zimmermann portraitiert.



Bestellmöglichkeit für Nichtmitglieder

Ausgabe 4 des WSV-Stadionmagazins wird per Post in alle Mitgliederhaushalte gesendet. 

Zudem besteht ab nächster Woche die Möglichkeit, im Fanshop in der Rathaus Galerie ein Exemplar mitzunehmen. 

Darüber hinaus wird es noch eine geringe Anzahl an Exemplaren geben, die für eine Bestellung gegen Übernahme der Versandkosten bereitliegen.

Interessenten richten ihre Bestellung bitte an stadionmagazin@wuppertalersv.com

Die Kosten für einen Versand betragen bis 3 Exemplare 1,55 € und ab 4 Exemplaren 2,70 €.

Nur solange der Vorrat reicht!

×