MENÜ
19
Okt
BMG
14:30
WSV
Mittwoch, 10.04.2019 -

Niederrheinpokal

WSV zieht ins Finale ein!

3:1

Topal, Meier und Saric treffen für den WSV

Flutlichtspiel im Stadion am Zoo und direkt ein so wichtiges: Gegen den 1. FC Monheim ging es um den Einzug ins Niederrheinpokal-Finale gegen den KFC Uerdingen am 25. Mai!
Für dieses Ziel setzte Coach Pascal Bieler wieder auf Stürmer Enes Topal, sowie Silvio Pagano und Mario Andric auf den defensiven Außenpositionen. Nach sieben Minuten die ersten Aufreger auf beiden Seiten: Erst schießt Lehnert aus 20 Metern knapp neben das WSV-Tor, dann geht Hagemann im Gegenangriff frei auf Keeper Kultscher zu und hinderte sich selbst durch zu weites Vorlegen des Balls am Torerfolg. Etwas später musste Wickl das erste Mal eingreifen. Einen Schuss der Monheimer aus der zweiten Reihe klärte er nach außen weg, Pagano bereinigte die Situation vollständig (14.). Monheimer wurde agiler: Bastas wurde am zweiten Pfosten freigespielt und traf nur deswegen nicht das, weil Meier sich in den Schuss warf und zur Ecke abwehrte (19.). Nach etwas Leerlauf drehten sich die Spielanteile wieder und der WSV kam zum ersten Treffer. Manno legte mit dem langen Schlag in den Strafraum auf den freien Hagemann auf, der mit einem Querpass/Schussversuch Topal einsetzte. Der schnelle Stürmer vollendete mit dem Fuß einen Meter vor der Linie - 1:0 in der 40. Minute! Mit einer 1:0 Führung für unseren WSV ging es in die Pause.
Nach der Halbzeit starteten beide Teams mit viel Dampf in die zweite Hälfte. Saric bekam einen viel zu weiten Querpass der Monheimer vor dem eigenen Tor auf dem Silbertablett serviert - und schoss freistehend aus zwölf Metern vorbei (49.)! Doch Monheim ließ sich davon nicht entmutigen, gegen das klassenhöhere Team offensiv zu agieren und griff erfolgreich an. Die kalte Dusche für den WSV direkt im Anschluss: Eine Flanke auf den zweiten Pfosten, wo Salau in die Mitte gibt, brachte Bastas ins Spiel, der den Ball kurz vor der Linie wohl mit dem Oberschenkel über die Linie lenkte. Der direkte Ausgleich (51.). Aber auch der WSV zeigte Comeback-Qualitäten: Meier köpfte nach starkem Freistoß von Kühnel freistehend unter die Latte ein (56.) und brachte den WSV so direkt wieder in Führung! Saric hätte per Kopf nur eine Minute später erhöht, hätte der Schiedsrichter nicht auf Abseits entschieden. So dauerte es nach zwei dicken Möglichkeiten für Monheim (77. Lippold, 84. Lippold) bis zur 93. Minute, als Saric dann "sein" Tor erzielen konnte. Über die rechte Seite brach der schnelle Außenspieler durch und lupfte im Strafraum über Keeper Kultscher! Endstand: 3:1!

Fazit: In der zweiten Hälfte haben die 2344 Zuschauer einen konsequenten WSV gesehen, der einfach geknipst hat, wenn es sein musste! Das Finalspiel im Niederrheinpokal ist am 25.05.2019 beim Finaltag der Amateure live in der ARD zu sehen!

Aufstellung

Startelf

Ersatzbank

Startelf

  • 1
    Johannes Kultscher
    Johannes Kultscher Tor
  • 2
    Christoph Lange
    Christoph Lange Abwehr
  • 3
    Bahadir Incilli
    Bahadir Incilli Abwehr
  • 19
    Tim Kosmala
    Tim Kosmala Abwehr
  • 21
    Noah Salau
    Noah Salau Abwehr
  • 6
    Philip Lehnert
    Philip Lehnert Mittelfeld
  • 10
    Philipp Hombach
    Philipp Hombach Mittelfeld
  • 16
    Tobias Lippold
    Tobias Lippold Mittelfeld
  • 25
    Denis Labusga
    Denis Labusga Mittelfeld
  • 9
    Eray Bastas
    Eray Bastas Sturm
  • 15
    Ofumwen Osawe
    Ofumwen Osawe Sturm

Ersatzbank

  • 20
    Tim Hundeshagen
    Tim Hundeshagen Tor
  • 30
    Pascal Zeler
    Pascal Zeler Tor
  • 13
    Yannic Intven
    Yannic Intven Abwehr
  • 17
    Miles Adeoye
    Miles Adeoye Abwehr
  • 4
    Mark Schiffer
    Mark Schiffer Mittelfeld
  • 7
    Abdelkarim Afkir
    Abdelkarim Afkir Mittelfeld
  • 8
    Benjamin Schütz
    Benjamin Schütz Mittelfeld
  • 14
    Jan Lukas Nosel
    Jan Lukas Nosel Mittelfeld
  • 23
    Nick Nolte
    Nick Nolte Mittelfeld
  • 24
    Bora Gümüs
    Bora Gümüs Mittelfeld
  • 11
    Nikola Aleksic
    Nikola Aleksic Sturm

Tore

1:0 Enes Topal (40')
1:1 Eray Bastas (51')
2:1 Jan-Steffen Meier (56')
3:1 Semir Saric (90')

Karten

Keine Karten

Wechsel

61' Kenan Dünnwald-Turan
für Silvio Pagano
67' Benjamin Schütz
für Eray Bastas
76' Nikola Aleksic
für Philipp Hombach
78' Tom Meurer
für Enes Topal
83' Nick Nolte
für Denis Labusga
90' Phil Britscho
für Kevin Hagemann

Impressionen vom Heimsieg

Spielzusammenfassung vom Einzug ins Finale

×