MENÜ
23
Okt
KFC
14:00
WSV
Anzeige
Mittwoch, 25.04.2018 -

Regionalliga West

Unentschieden in Verl

Topal trifft für den WSV

Flutlichtspiel in Ostwestfalen – der WSV zu Gast beim SC Verl. Der seit acht Spielen ungeschlagene Neunte kam mit einer breiten Brust zum Heimduell gegen unseren WSV. Trainer Christian Britscho stellte im Vergleich zum Spiel gegen die zweite Mannschaft des BVB einige Male um: Für Heidemann, der durch eine Verletzung am Zeh fehlte, Pagano (fünfte gelbe Karte) und Cirillo kehrten Grebe, Blum und Windmüller in die Startelf zurück. Nach seiner schweren Verletzung war auch Yassine Khadraoui erstmals wieder mit dabei. Er saß zunächst auf der Bank.

Das Spiel begann turbulent: Bereits in den ersten fünf Minuten hätten Windmüller (Kopfball nach einer Ecke) und Kramer (Schuss aus zehn Metern) für den WSV zur Führung treffen können. Beide Male parierte Brüseke. Nach 20 Minuten kam durch die Kombination Pytlik/Saric der junge Semir Saric acht Meter vor dem Tor frei zum Abschluss - und traf wieder Keeper Brüseke. Der WSV dominierte das Spiel deutlich, Verl bekam in der Offensive kein Bein auf den Boden. Nachdem Topal mehrfach über die rechte Seite durchbrach, allerdings den finalen Pass nicht an den Mann brachte, konnte er kurz vor Ende der ersten Hälfte den WSV zur Führung schießen. Saric setzte sich nach einem Seitenwechsel auf der rechten Seite durch und drang in den Strafraum ein. Mit feiner Technik spielte er den Ball am Fünfmeterraum quer und legte auf den freien Topal, der aus kurzer Distanz keine Probleme hatte einzuschieben. Mit einer 1:0 Führung ging es in die Pause… 

Das ganze Spiel zum Nachlesen auf www.wsv-live.de!


Impressionen vom Auswärtsspiel

SC Verl - Wuppertaler SV 17/18

Fotos von: WSV-Medienteam

×