MENÜ
Freitag, 28.05.2021 -

Verein

Polizei und WSV mit Appell

Vor dem Spiel zwischen dem Wuppertaler SV und SV Straelen möchte das Polizeipräsidium Duisburg zusammen mit dem Wuppertaler Sportverein über die folgenden Dinge informieren:

Wir raten von einer Anreise zu dem Spiel dringend ab und weist darauf hin, dass keine Sicht ins Stadioninnere vorhanden ist.

Hinweise zum Finale im Niederrheinpokal

Das Fußballendspiel wird aufgrund der Pandemie weiterhin unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden.

Zur Einhaltung der Coronaschutzverordnung, insbesondere der Kontaktbeschränkungen sind sowohl Polizei als auch die Ordnungsbehörde am Stadion präsent. Jegliche Verstöße werden konsequent geahndet.

Ziele der Polizei Duisburg

Das Ziel der Polizei Duisburg ist es die Sicherheit dieses Fußballspieles mit professioneller Neutralität zu gewährleisten. Das heißt, wir differenzieren nicht nach Vereinszugehörigkeit, sehr wohl aber zwischen friedlichen und gewaltsuchenden bzw. -tätigen Fans.

Gefahrenhinweis Pyrotechnik

Wir bitten alle Fans eindringlich, auf die Verwendung von Pyrotechnik zu verzichten, um die Gesundheit und das Leben anderer nicht zu gefährden. Verstöße haben zum großen Teil strafrechtliche Konsequenzen und können gegebenenfalls zu einem Stadionverbot führen.

Aufenthaltsort

Wir ermöglichen es anreisenden Fans sich auf dem Parkplatz P1 aufzuhalten. Anhänger der beteiligten Mannschaften, die sich im Stadionumfeld aufhalten, wird der Weg zu diesem Aufenthaltsort gewiesen. Um einen Anstieg der Infektionszahlen weiterhin gering zu halten, wird eine statisch gehaltene Fanlage avisiert.

Wir bitten darum, sich ausschließlich am eignen Pkw aufzuhalten und sich an die geltende CoronaSchVO zu halten. Es wird keinerlei Ver- und Entsorgungsmöglichkeiten auf dem P1 und im näheren Umfeld geben.

Im Falle eines Sieges wird es im und am Stadion am Zoo keine Feierlichkeiten geben, da auch hier die Corona-Bestimmungen eingehalten werden müssen. Der Wuppertaler Sportverein bitte alle Fans auch in diesem Falle zu Hause zu bleiben und das Stadion am Zoo nicht aufzusuchen.

×