MENÜ
27
Jul
WSV
14:00
AAC
Dienstag, 27.03.2018 -

Verletzungspech

Neues von Peter Schmetz

"Was mir meine Genesungszeit auch deutlich vereinfacht, sind die Top-Leistungen der Mannschaft"

Hallo zusammen,

seit dem Spiel in Rödinghausen, in dem ich mir leider den 5. Mittelfußknochen gebrochen habe, sind nun ein bisschen mehr als zwei Wochen vergangen. Dank der Hilfe unseres Mannschaftsarztes Dr. Tim Heinz hatte ich noch am selben Abend die genaue Diagnose und damit die Gewissheit, dass nun ein paar schwierige Wochen auf mich zukommen würden. Nach einer sehr kurzen Phase der Enttäuschung regte sich in mir bereits der Ehrgeiz, noch stärker als vorher von dieser Verletzung zurückzukommen. Bereits am Montag nach dem Spiel in Rödinghausen begann ich mein tägliches Reha-Programm und kann nur sagen, das es gut tut, wenigstens etwas sportliche Beschäftigung zu haben. 
Da ich (leider) nicht den ganzen Tag an meinem Comeback arbeiten kann, habe ich mich dafür entschieden auch weiter ganz normal meinem "anderen Beruf" bei Vorwerk im Finanzbereich nachzugehen. Zum Einen macht es mir Spaß, zum Anderen würde ich sonst wohl nur depressiv zuhause auf der Couch sitzen. Was mir meine Genesungszeit auch deutlich vereinfacht, sind die Top-Leistungen der Mannschaft in den bisherigen Spielen. Es macht einfach Spaß den Jungs zuzuschauen. Ich hoffe ihr seht das genauso und unterstützt die Mannschaft weiter so vorbildlich wie bereits in der gesamten Saison. Ich melde mich wieder, sobald ich langsam wieder anfangen darf den Fuß zu belasten, was hoffentlich in etwa drei Wochen der Fall sein sollte. Das nächste Kontrollröntgen ist in zwei Wochen.. 

Viele Grüße,
Peter

×