MENÜ
19
Okt
BMG
14:30
WSV
Sonntag, 08.07.2018 -

Vorbereitung

2:2 gegen den Zweitligisten 1. FC Köln!

Windmüller und Bednarski treffen für den WSV

Saisoneröffnung erfolgreich - WSV spielt unentschieden gegen Zweitligisten

Zum ersten Mal wieder im Stadion am Zoo: #DieRotBlaueEinheit feierte beim Spiel gegen den 1. FC Köln neben dem eigenen Geburtstag auch die Saisoneröffnung! An vielen Ständen und einer Bühne an der Haupttribüne stellten sich Abteilungen, Sponsoren und auch Thilo Küpper mit neuesten Infos zum Stadionprojekt vor. Zur bekannten Spende des 1. FC Köln kam auch die Aktion des WSV und der Aktiven Gegengerade: Heliumballons, die für einen Spendenbetrag gekauft und dann zum Anpfiff gestiegen lassen werden konnten. Alle Gelder werden den Betroffenen der Hausexplosion in Heckinghausen vor zwei Wochen zu Gute kommen. 

Auch sportlich konnte man an den guten Ablauf der Saisoneröffnung anschließen: Mit den Neuzugängen Malura, Langer und Kühnel in der Startelf begann der WSV gegen die Kölner, die tags zuvor noch beim Regionalliga-Mistreiter Bonner SC 0:1 verloren. Die Domstädter wollten sich also rehabilitieren. 

Die ersten Minuten gab aber der WSV den Ton an: Zwei Ecken zu Beginn forderten die Kölner Abwehr, die immer erst im zweiten oder dritten Anlauf den Angriff des WSV stoppen kann. Nach zehn Minuten wachte Köln auf: Dennis Malura rettete den WSV mit einer Grätsche aus dem Lehrbuch vor dem Rückstand.

Guirassy war schon durch und stand im Strafraum einschussbereit - Malura grätschte im letzten Moment den Ball ab! Nur kurz danach parierte Mroß einen starken Fernschuss der Kölner und klärte soeben noch zur Ecke. Nach 15 Minuten kam wieder der WSV. Diesmal mit der erfahrenen Achse Pagano, Kramer, Manno: Pagano ging über rechts durch und legte den Ball flach rein, Kramer ließ ihn durch und Manno brachte den Ball aus 14 Metern gegen die Laufrichtung des Keepers. Mit einer Glanzparade kam Kessler noch mit den Fingerspitzen ran! Turbulente erste Viertelstunde beim ersten Spiel der Saison im Stadion am Zoo! Bis zur 33. Minute flachte die Partie etwas ab. Dann stürmte der bullige Guirassy der Kölner in den Strafraum und schloss überlegt ins linke Eck zum 1:0 ab. Der WSV trotz guter Leistung im Rückstand. Eine Minute vor dem Pausenpfiff hätte Clemens nach einer punktgenauen Flanke in der Mitte vor Mroß lediglich mit dem Fuß einschieben müssen, scheiterte aber am gut stehenden Innenverteidiger Malura. Er lenkte den Ball zur Ecke. Mit einem 0:1 ging es in die Pause. Bereits zwei Minuten nach dem Ende der Halbzeitpause legte der eingewechselte Bednarski mit einem Schussversuch auf Windmüller ab, der in Mittelstürmerposition per Grätsch zum Ausgleich traf! Noch größerer Jubel entbrannte dann mit Bednarskis eigenem Treffer und der damit einhergehenden Führung: Der ebenfalls eingewechselte Cirillo flankte von rechts mustergültig auf den Kopfballspezialisten Bednarski. Der löste sich klasse von seinem Gegenspieler und nickte ein: 2:1 für den WSV! Eine Viertelstunde vor dem Ende hätte der Wuppertaler Junge vom Ölberg Daniel Grebe für die Entscheidung sorgen können: Er donnerte den Ball aus 16 Meter allerdings an die Querlatte des mittlerweile eingewechselten Timo Horn im Kölner Kasten. Eben dieser Grebe sorgte dann fünf Minuten vor Ende für den Schlusspunkt – allerdings ins falsche Tor. Im Zweikampf im Strafraum traf der Sechser den Ball so unglücklich, dass er als Lupfer zum Ausgleich ins Tor flog. Mit einem 2:2 trennten sich die beiden Teams

Fazit: Ein rundes Spiel des WSV mit zwei Toren gegen einen Zweitligisten. Liest sich nicht nur gut, sah auch gut aus! Unter dem Strich bleiben die tollen Charity-Aktion der Kölner und die des WSV mit der Aktiven Gegengerade zugunsten der Betroffenen der Hausexplosion in Heckinghausen - und natürlich ein schönes Spiel!

Spielstatistiken:
Wuppertaler SV - 1. FC Köln 2:2

Tore: 0:1 Guirassy (33.); 1:1 Windmüller (47.); 2:1 Bednarski (60.); 2:2 Grebe (ET)(83.)

Impressionen von der Saisoneröffnung!

WSV-TV: Spielzusammenfassung von der Saisoneröffnung

×