MENÜ
24
Sep
SVL
19:30
WSV

26.09.2018 19:30 | Regionalliga West

0
2
Mittwoch, 26.09.2018 -

Regionalliga West

WSV siegt verdient in Wattenscheid

Kramer und Erwig-Drüppel treffen bei 2:0-Auswärtssieg

Die nächste Englische Woche für den WSV. Die Auswärtsfahrt führte die Rot-Blauen ins altehrwürdige Lohrheidestadion. Cheftrainer Adrian Alipour veränderte das Team auf zwei Positionen im Vergleich zum 1:1 gegen Spitzenreiter Viktoria Köln. Für Meik Kühnel begann Marco Cirillo. Außerdem stand Keeper Joshua Mroß für Sebastian Wickl zwischen den Pfosten. In der ersten Hälfte stand der WSV tiefer in der Grundordnung und ließ die Wattenscheider kommen. Die Gastgeber hätten mit mehr Konsequenz auch in Führung gehen können. Nach 20 Minuten die erste gefährliche WSV-Aktion: Nach Flanke von Pagano köpfte Kramer ins Tor - Schiedsrichterassistent Lehrmann entschied jedoch auf Abseits.

Beide Protagonisten waren dann zu Beginn des zweiten Durchgangs im Fokus. Nach schön herausgespieltem Angriff und einer Hereingabe von Pagano netzte Kramer ein (48.). Mit seinem achten Saisontreffer leitete er den wichtigen Auswärtssieg ein - zugleich der erste dreifache Punktgewinn unter Adrian Alipour. Mit seinen starken Paraden hielt Joshua Mroß die Null und sorgte für die nötige Sicherheit. Der Siegtreffer ansehnlich: Der eingewechselte Kevin Hagemann wurde über links freigespielt, sah dann den freistehenden Erwig-Drüppel in der Mitte, der auf 2:0 erhöhen konnte. Seinen ersten Saisontreffer erzielte er ausgerechnet gegen seinen Ex-Verein aus der Lohrheide.

In der Schlussphase konnte Innenverteidiger Peter Schmetz nach längerer Verletzungpause (Mittelfußbruch) sein Comeback feiern. Er stand erstmals seit dem 10. März 2018 wieder in einem Pflichtspiel auf dem Platz.

Fazit: Ein 2:0-Erfolg vor 753 Zuschauern, den der WSV insbesondere aufgrund der Chancenverwertung in der zweiten Hälfte verdient hat. Weiter geht es am kommenden Montag mit dem Heimspiel gegen Rot-Weiß Oberhausen (20:15 Uhr).

WSV: Mroß - Langer, Uphoff, Malura, Pagano - Meier - Manno, Cirillo, Grebe, Erwig-Drüppel - Kramer
Torfolge: 0:1 Kramer (48.), 0:2 Erwig-Drüppel (71.)

Impressionen vom Auswärtssieg

WSV-TV: Spielzusammenfassung vom Auswärtsspiel

×