MENÜ

25.05.2019 16:15 | Niederrheinpokal

1
2
90.

DAS WAR DER WSV-LIVETICKER

Ab der kommenden Saison entfällt der Ticker und die gewohnte Quantität der Öffentlichkeitsarbeit. Wir bedanken uns für eure Treue!

90.

Die Siegerehrung und alles Weitere

schenken wir uns als WSV-Ticker hier mal. Es bleibt ein toller Nachmittag für alle, die den Fußball lieben! Schade, dass es am Ende nicht zum Pokalsieg gereicht hat. Während unser Team nochmal an die Tribünen gehen, bleibt auch uns nur ein Dank an alle, die den Ticker über die Zeit mitgelesen haben. Auch heute hätten wir euch gern wieder einen "typischen Hagemann" geliefert, oder aber ein Kopfballtor in letzter Minute!

90.

WSV-TV

hat die Highlights vom Pokalspiel auch für euch zusammengefasst. Wie immer zeitnah auf YouTube!

90.

Ein riesen Kompliment

an alle Spieler und die Fans - das war ein starkes Spiel gegen das Millionenensemble der Uerdinger! Auch wichtig: Auf dem Rasen gibt es nach dem Spiel Shakehands.

90.

Trotzdem:

Das war Werbung für den WSV!

90.

Ende

Der KFC Uerdingen gewinnt das Pokalfinale.

90.

Eine Ecke noch für den WSV

Das kann es werden.

90.

Es ist die 96. Minute

Uerdingen spielt die Ecke kurz, der WSV holt den Freistoß.

90.

Ecke Uerdingen

Wickl pariert nochmal gegen Rodriguez.

Anzeige
90.

Die Riesenchance

zum erneuten Ausgleich! Pagano drischt den Ball am Sechzehner nach innen auf Hagemann, der aus drei Metern am Tor vorbei schießt. Trost: Es war Abseits.

90.

Ecke WSV

das Stadion eskaliert!

90.

Jetzt wird alles nach vorn geworfen

Manno mit der besten Gelegenheit als er an der Eckfahne den Ball gewinnt, nach innen zieht und mit links nur Zentimeter über den Torwinkel bolzt! Ist das spannend..

90.

Sechs Minuten Nachspielzeit

sagt Schiri Domnick.

89.

Windmüller per Kopf

aber deutlich drüber. Vollath schlägt ab.

88.

Wechsel KFC Uerdingen

Für Dominic Maroh mit der Nummer 32 kommt die Nummer 25 Mario Erb

Mario Erb
Mario Erb
Dominic Maroh
Dominic Maroh
87.

Ecke WSV

die hat Peter Schmetz mit rausgeholt. Maroh hat sich in der Situation verletzt und wird behandelt. Die Nachspielzeit wird saftig.

85.

Meier!

Aus 10 Metern kann der Junge alles mit dem Ball machen: Aber Druck hinter den Ball hätte er schon legen sollen. Seinen Kopfball nimmt Vollath locker auf.

84.

1,97 Meter

ist Peter Schmetz groß. Die kann er jetzt noch zum letzten Mal für den WSV einsetzen. Er wechselt nach Velbert.

84.

Wechsel Wuppertaler SV

Für Dennis Malura mit der Nummer 33 kommt die Nummer 22 Peter Schmetz

Peter Schmetz
Peter Schmetz
Dennis Malura
Dennis Malura
Anzeige
83.

Pagano!

Manno tankt sich perfekt bis zur Grundlinie des linken Fünfers durch, gibt in den Rücken der Abwehr. Pagano muss mit links abschließen - und trifft Großkreutz.

82.

Schlussoffensive?

Nochmal alles reinwerfen!

81.

Kefkir

gebürtiger Wuppertaler, hat auch schon zu Oberligazeiten beim KFC gespielt. Er kennt den WSV also aus mehreren Gründen und Spielen.

81.

Wechsel KFC Uerdingen

Für Patrick Pflücke mit der Nummer 10 kommt die Nummer 38 Oguzhan Kefkir

Oguzhan Kefkir
Oguzhan Kefkir
Patrick Pflücke
Patrick Pflücke
81.

Der KFC hat jetzt natürlich Zeit

und wechselt.

79.

An der selben Stelle

legt jetzt auch Malura Osawe. Der war sehr allein auf der linken Außenbahn der Uerdinger.

77.

Gelbe Karte für Roberto Rodriguez

Er hatte Malura an der Außenbahn gefoult.

11
Roberto Rodriguez
Roberto Rodriguez
76.

Auch die kann Uerdingen

klären. Es braucht diesen einen Lucky Punch, damit der WSV zurück im Spiel ist.

76.

Zu kurz

Litka klärt den Ball ins Aus. Malura macht jetzt die weiter Variante in den Strafraum.

75.

Freistoß WSV

von der rechten Außenbahn, Kühnel macht das.

Anzeige
74.

Mit Topal für die Sturmspitze

kommt ordentlich Tempo in die Partie. Bei den aktuellen Kontern nicht unbedingt die schlechteste Alternative.

74.

Wechsel Wuppertaler SV

Für Sascha Schünemann mit der Nummer 31 kommt die Nummer 61 Enes Topal

Enes Topal
Enes Topal
Sascha Schünemann
Sascha Schünemann
72.

Osawe ist einfach unglaublich schnell

und körperlich stark. Das hat er beim Tor bewiesen.

72.

Osawe

tankt sich durch und schließt überlegt in die Torecke ab.

72.

Tor KFC Uerdingen

Torschütze mit der Nummer 35: Osayamen Osawe

35
Osayamen Osawe
Osayamen Osawe
71.

Das Spiel

bietet gerade nicht die großen Möglichkeiten vor den Toren, lebt aber definitiv von seiner Spannung. Und das ist in einem Pokalfinale auch keine Floskel.

68.

Litka schießt

aus 22 Metern aus zentraler Position aufs Tor - vorbei.

67.

Standards

waren bei dem Transfer von Meik Kühnel zu Beginn der Saison ein großes Thema. Dafür schien der Sechser Spezialist zu sein. Heute darf er das gern beweisen.

67.

Wechsel Wuppertaler SV

Für Daniel Grebe mit der Nummer 8 kommt die Nummer 6 Meik Kühnel

Meik Kühnel
Meik Kühnel
Daniel Grebe
Daniel Grebe
65.

Jetzt hat es Lukimya erwischt

er bleibt nach einem Zweikampf liegen. Jetzt der erste WSV-Wechsel.

Anzeige
64.

Malura läuft wieder

und kommt jetzt zurück ins Spiel.

63.

Es geht zu zehnt weiter

Malura wird draußen weiter behandelt.

62.

Knie verdreht

Malura kommt bei einem gefährlichen Angriff über Osawe noch gerade so als Rettung vor dem entscheidenden Querpass an den Ball, verdreht sich dabei aber wohl das Knie und wird jetzt von Matze Haide und Dario Ernsten versorgt. Das sieht nicht gut aus.

59.

Malura rettet auf der Linie

Die Ecke rutscht bis auf den zweiten Pfosten durch und Malura hat den Fuß noch vor der Linie am Ball - wichtig!

59.

Ecke KFC

Grebe steht als Mauer so nah wie möglich dran. Aber auch an den Auswechselspielern des KFC. Das ist ein nettes Gespräch.

58.

KFC kommt nicht durch

Auffällig gegen Ende der ersten Halbzeit und auch zu Beginn der zweiten: Der KFC kommt schlechter durch bis zu Wickl, es gibt kaum echte Abschlüsse.

55.

Das gibt in der Endabrechnung

sicherlich fünf Minuten Nachspielzeit.

54.

Ein bisschen Pause

aber jetzt geht es weiter. Das WSV-Publikum bleibt beim Sportlichen und alle Tribünen feuern nach Wiederanpfiff an!

53.

Böller vier und fünf

aus dem Uerdinger Block. Das dauert noch.

52.

Jetzt wurde ein Böller gezündet

und ein zweiter und ein dritter. Schiri Domnick unterbricht die Partie.

Anzeige
51.

Pyrotechnik

im Uerdinger Block. Hagemann ist währenddessen im KFC-Strafraum und wird von Lukimya geblockt.

49.

Meier gegen Großkreutz

Großkreutz liegt, Meier hat den Ball zum Einwurf.

47.

Doppelpass Hagemann Saric

auf der linken Außenbahn. Saric Ball ist zu steil und Uerdingen kann wieder aufbauen. Das Spiel bleibt in den ersten Minuten so, wie auch in den ersten 45 Zeigerumdrehungen.

47.

Abschluss Pflücke

vom Strafraumeck links. Wickl hat den Ball.

46.

Uphoff on Tour

Leichter Ballverlust am eigenen Strafraum gegen Osawe, dann holt er sich die Kugel mit viel Körpereinsatz wieder.

45.

Keine Wechsel

zur zweiten Hälfte. Weder Vogel noch Bieler/Hutwelker tauschen.

45.

Und da sind unsere Jungs

die vor dem Wiederanpfiff nochmal in Richtung Nord gehen und anfeuern.

45.

Die Uerdinger sind zurück

und werden mit Pfiffen auf's Feld begleitet.

45.

Es hat sich beruhigt

zumindest stellen die Herren in schwarz die Eingänge zum Platz zu.

45.

Die Uerdinger Fans

können sich wohl nicht benehmen und versuchen über die Nottreppen in den Innenraum zu kommen. Das muss wohl die Polizei klären jetzt.

Anzeige
45.

Grebe war da mit dabei

zumindest war er sehr aufgebracht über etwas, was zu ihm gesagt wurde.

45.

Fazit:

Ein tolles Finale bisher mit allem, was in ein solches Spiel gehört. Auf dem Weg in die Kabinen gibt es aber wohl noch Stress. Da sind wohl weniger schöne Worte gefallen. Was genau passiert ist, konnten wir nicht erkennen.

45.

Keine Karten

von Schiri Domnick. Er lässt es trotz Rudelbildung ruhig angehen. Halbzeit!

45.

Rudelbildung

im KFC-Strafraum. Schünemann kam gegen Vollath etwas zu spät. Jetzt ist hier Feuer drin.

45.

Freistoß WSV

Grebe wurde an der linken Außenlinie gefoult. 40 Meter Torentfernung.

45.

Konter über Pagano

der etwas zu weit auf Hagemann in den Strafraum spielt. Hage bleibt dann an Großkreutz hängen.

44.

Kurz vor der Pause

ein Unentschieden im Duell David gegen Goliath - wir freuen uns auf die zweiten 45 Minuten!

43.

Maroh schubst Manno

um und der nimmt den Ball in die Hand. Schiri Domnick pfeift das Handspiel ab. Das führt zu "Schieber" rufen auf den Tribünen. Es war zumindest sehr strittig.

41.

Schünemann und Meier

laufen wie eben gesagt gut offensiv an, Lukimya schießt den Ball zu weit ins Aus. Gut gemacht!

40.

Weiterhin

steht der WSV offensiv gut, läuft bei jedem Angriff die Uerdinger an. Hinten ist es dann oft 1:1. Aber man muss sich gegen die Uerdinger auch etwas trauen.

Anzeige
39.

Die Konter des WSV

sind selten aber unglaublich gefährlich. Uerdingen ist hinten anfällig, wie man gerade und beim 1:0 gesehen hat.

36.

Fast perfekt

macht Hagemann es am KFC-Strafraum, indem er den Körper perfekt gegen Maroh reinstellt und ihn zum Ballverlust zwingt. Gegen Lukimya wählt er im Dribbling nicht den Abschluss und verzettelt sich dann. Schade!

35.

Schünemann liegt

nachdem er auf dem Ball ausgerutscht war. Im Zweikampf direkt an der Außenlinie. Für Schü gehts aber weiter.

33.

Etwas unorthodox

von Windmüller, den Ball unbedrängt mit dem Vollspann nach vorne zu dreschen. Dafür ist der Ball aus der Gefahrenzone.

31.

Großkreutz foult

Schünemann in der WSV-Hälfte. Da hat der Weltmeister den Fuß draufgehalten.

31.

Vorerst

geht es weiter für Sebastian.

30.

Wickl muss behandelt werden

Er hat wohl Probleme am Fuß. Kurze Unterbrechung. Hoffen wir, dass der Keeper es nicht Dörfler gleich macht und ebenfalls das Feld verlassen muss.

29.

Schünemann will nach vorn

macht es beim Alleingang in die Spitze aber zu zentral. Er spielt Manno in die Hacken.

27.

Malura rettet per Grätsche

bei einem Steilpass in den Strafraum, bevor der sein Ziel erreichen kann. Es ist definitiv ein Kampf heute.

24.

Aus der Ecke wird nichts

und im Gegenzug kommt Hagemann am Strafraum zu Fall. Schiedsrichter Domnick sieht da kein Foul.

Anzeige
24.

Ecke Uerdingen

Widmüller musste vor Osawe klären, der bei einem Querpass sonst blank vor Wickl gestanden hätte.

21.

Uerdingen nicht spielbestimmend

bisher. Sicherlich mit etwas mehr Ballaktionen, allerdings nicht besonders zwingend. Wie wird es jetzt nach dem Treffer sein?

19.

Der Ausgleich

der Uerdinger. Einen Querpass direkt vor dem Tor kriegt Malura nicht weg, Rodriguez sagt Danke und schiebt aus kürzester Distanz ein.

19.

Tor KFC Uerdingen

Torschütze mit der Nummer 11: Roberto Rodriguez

11
Roberto Rodriguez
Roberto Rodriguez
18.

Aufregung

weil Hagemann einen langen Ball von Pagano wohl an die Hand bekommt, als er ihn 20 Metern vor dem Tor abgeschirmt bekommt. Das haben nicht alle auf den Rängen so gesehen.

17.

Meier klärt gefährlich

per Kopf eine Hereingabe neben das Tor. Das kann mal schief gehen. Hier gibt es nur Ecke.

16.

Es wird sich nicht versteckt

Dass der KFC hier heute haushoher Favorit ist, ist allen klar. Dann ist die Frage, wie man damit umgeht. Der WSV will es mutig und ist schon belohnt worden.

14.

Wechsel KFC Uerdingen

Für Johannes Dörfler mit der Nummer 16 kommt die Nummer 8 Maurice Litka

Maurice Litka
Maurice Litka
Johannes Dörfler
Johannes Dörfler
14.

Dörfler

muss wohl runter. Er liegt schon wieder und wird erneut behandelt.

13.

Dörfler!

Er hält, ähnlich wie Saric vor dem WSV-Tor, einfach mal aus 20 Metern drauf. Knapp drüber!

Anzeige
12.

Dörfler liegt

kurz auf dem Boden und hält sich den Oberschenkel. Er wird lange behandelt, dann geht es aber weiter!

11.

Wieder Unsicherheit

der Uerdinger Defensive. Manno setzt fast zum Fallrückzieher, sieben Meter vor dem Tor, an. Vollath nimmt sich aber den Ball vor ihm aus der Luft.

8.

JAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAA

Pagano nutzt den Fehler von Maroh und Dorda und schießt frei gegen Vollath ein! YES

8.

TOOOOR FÜR DEN WSV!

Torschütze mit der Nummer 30: Silvio Pagano

30
Silvio Pagano
Silvio Pagano
6.

Manno, Hagemann, Pagano

ist die offensive Aufstellung des WSV. Manno spielt links, Hagemann zentral und Pagano geht über rechts steil.

6.

Ecke Uerdingen

Pflücke schießt.

5.

Uppe grätscht sauber ab

gegen Dörfler. Der Rechtsaußen bringt ordentlich Tempo mit.

4.

Saric probiert es mal aus 20 Metern

und Vollath kann den Ball nicht direkt festhalten, hat den Ball aber nach kurzer Unsicherheit fest im Griff.

3.

Erster Versuch

des WSV nach vorn zu kommen: Hagemann versucht auf Manno zu legen. Zu lang, der Ball geht ins Seitenaus.

1.

Großkreutz über das Tor

Weiter Seitenwechsel von Pflücke auf Osawe, der am Strafraumeck zurück zu Großkreutz legt. Aus spitzem Winkel hält der drauf. Drüber!

Anzeige
1.

Auf geht es in die Partie

Der WSV spielt zurück und baut von hinten auf.

16:16

Der WSV stößt an

bei diesem Niederrheinpokal-Finale!

16:15

Kevin Domnick

ist der Schiedsrichter, Dalibor Guzijan und Benedikt Langenberg assistieren. Als vierter Offiziller ist Tim Pelzer am Start. Der WSV spielt in den neuen roten Pokaltrikots! Uerdingen in babyblau.

16:13

Da sind die Teams

und jetzt gibt es kein Zurück mehr: WSV gegen den KFC!

16:09

"Steht auf für den WSV"

bei sehr gut gefüllter Haupttribüne - Gänsehaut!

16:08

Über die sozialen Medien des WSV

bei Instagram oder Facebook seid ihr natürlich auch immer hautnah mit dabei! Schaut mal rein!

16:05

Noch 10 Minuten

Und es kribbelt so langsam. Die Teams sind zurück in den Katakomben, gleich wird es den Einlauf der Teams geben. Und das vor bestimmt 9.000 Zuschauern im Stadion am Zoo. Tolle Kulisse!

16:05

Stimmung aus dem Block

Von der Horst-Szymaniak-Tribüne kommt heute wieder lauter Support. Das hatten die Ultras gestern angekündigt. Es wird sich versammelt im Block. War auch Zeit, dass wieder Stimmung in die Bude kommt!

15:59

Atmosphäre

Der Sonderzug aus Krefeld ist schon längst angekommen und die Gästetribüne ist so voll wie lange nicht mehr. Dazu gibt es sonniges Wetter mit knapp 20 Grad im Zooviertel – da wird auch der ein oder andere Wuppertaler mehr sich im Stadion einfinden. Die 10.000 werden es wohl nicht, viel weniger aber auch nicht. Im 9.000er Bereich sollten wir landen.

15:58

Das Lied des KFC

wird hier im Stadion neben "An dich, WSV!" auch gespielt. Ein Akt der Fairness, den nicht alle bisherigen Finalteilnehmer für nötig gehalten haben.

Anzeige
15:52

Die letzten Duelle des WSV und des KFC

WSV gegen KFC – das war bei den letzten Begegnungen wie auch heute ein immer mit Brisanz versehenes Match. In der letzten Oberligasaison des WSV 2015/2016 setzte sich der WSV zwei Mal durch: Im September 2015 mit einem eindeutigen 5:0 (das 1:0 durch einen exzellenten Fernschusstreffer durch Tim Manstein durch die Beine des KFC-Keepers) und im Rückspiel im März 2016 mit einem 2:0. In der Regionalliga (Aufstiegssaison des KFC) gab es zwei Niederlagen für den WSV.

15:51

Ehrung der U17 und U19

Es war ein erfolgreiches Jahr für den Löwenstall: U17 und U19 sind in die Bundesliga aufgestiegen! Dafür gibt es jetzt eine Ehrung des Verbands - tolle Aktion, tolle Leistung der Jungs!

15:35

Krefeld

Was wurde in den letzten Wochen und Monaten nicht alles über den KFC Uerdingen geschrieben. Da hatte man zwischendurch das Gefühl, der KFC liefe in der Berichterstattung dem WSV den Rang ab. Heute zählt aber das Sportliche. Da hat Neu-Trainer Vogel gerade offensiv nicht wirklich die Auswahl: Maximilian Beister, bester Torschütze des KFC mit elf Treffern, ist ebenso verletzt wie auch der im Winter verpflichtete Stoßstürmer Adriano Grimaldi, der seinen zweiten Syndesmosebandriss binnen vier Monaten auskuriert. Und auch Stefan Aigner wird in diesem letzten Spiel am Samstag im Endspiel um den Niederrheinpokal nicht mitwirken – er leidet an Problemen im Bereich des Schambeins und der Adduktoren. Osawe ist damit der letzte verbliebene Stürmer der Uerdinger. Defensiv stehen mit Erb und Großkreutz auch zwei bereit, die weitaus höher gespielt haben. Großkreutz startet, Erb sitzt auf der Bank. Alleine mit dem Transfer von Kevin Großkreutz hat der finanzstarke Verein aus Krefeld seine Aufstiegsambitionen untermauert. Auch gegen solche Kaliber muss der WSV also heute bestehen. In dieser Saison reichte es für den KFC aber nur zu Platz 11.

15:29

RUNDUMBANDE-FERNSEHÜBERTRAGUNG-ZOOVIERTELSPERRUNG

Große Spiele haben immer dieses besondere Flair: Auch in unserem Stadion am Zoo ist Vieles anders heute. Eine Rundumbande um das Spielfeld ist Vorgabe des Verbandes, die ARD steht seit gestern bereits mit einem Übertragungswagen auf dem Stadiongelände und verlegt seit heute früh unzählige Meter Kabel durch das Stadion. Muss auch sein: Ab 16:15 Uhr wird bei der Konferenz der ARD auch immer wieder nach Wuppertal geschaltet. Hier im Ticker bekommt ihr die ganzen 90 Minuten WSV.

15:24

WSV mit Manno - KFC mit Großkreutz

Es gibt wenige Überraschungen bei beiden Teams. Lukimya und Maroh verteidigen innen beim KFC, beim WSV machen das wohl Uphoff, Windmüller und Malura zu dritt. Der pfeilschnelle Dörfler, Torjäger Osawe und der Ex-FC Zürich Kicker Rodriguez spielen für Krefeld im Sturm. Beim WSV werden das wohl Manno und Hagemann übernehmen. Auf der Bank nimmt Osenberg, aktuell noch U19-Spieler, Platz. In der nächsten Saison ist der Toptorjäger der Niederrheinliga dann fest in der ersten Mannschaft.

15:16

Der KFC beginnt so:

Startelf

  • 1
    René Vollath
    René Vollath
  • 6
    Kevin Großkreutz
    Kevin Großkreutz
  • 7
    Christian Dorda
    Christian Dorda
  • 32
    Dominic Maroh
    Dominic Maroh
  • 33
    Assani Lukimya
    Assani Lukimya
  • 5
    Connor Krempicki
    Connor Krempicki
  • 10
    Patrick Pflücke
    Patrick Pflücke
  • 28
    Manuel Konrad
    Manuel Konrad
  • 11
    Roberto Rodriguez
    Roberto Rodriguez
  • 16
    Johannes Dörfler
    Johannes Dörfler
  • 35
    Osayamen Osawe
    Osayamen Osawe

Ersatzbank

    22
    Tim Schneider
    Tim Schneider
    27
    Robin Udegbe
    Robin Udegbe
    36
    Robin Benz
    Robin Benz
    15
    Alexander Bittroff
    Alexander Bittroff
    23
    Dennis Chessa
    Dennis Chessa
    25
    Mario Erb
    Mario Erb
    17
    Jan Holldack
    Jan Holldack
    8
    Maurice Litka
    Maurice Litka
    20
    Ali Ibrahimaj
    Ali Ibrahimaj
    21
    Samed Yesil
    Samed Yesil
    38
    Oguzhan Kefkir
    Oguzhan Kefkir
15:16

Der WSV startet so:

Startelf

  • 29
    Sebastian Wickl
    Sebastian Wickl
  • 4
    Gino Windmüller
    Gino Windmüller
  • 5
    Tjorben Uphoff
    Tjorben Uphoff
  • 30
    Silvio Pagano
    Silvio Pagano
  • 33
    Dennis Malura
    Dennis Malura
  • 7
    Semir Saric
    Semir Saric
  • 8
    Daniel Grebe
    Daniel Grebe
  • 10
    Gaetano Manno
    Gaetano Manno
  • 20
    Jan-Steffen Meier
    Jan-Steffen Meier
  • 31
    Sascha Schünemann
    Sascha Schünemann
  • 9
    Kevin Hagemann
    Kevin Hagemann

Ersatzbank

    1
    Niklas Lübcke
    Niklas Lübcke
    15
    Tom Meurer
    Tom Meurer
    22
    Peter Schmetz
    Peter Schmetz
    6
    Meik Kühnel
    Meik Kühnel
    61
    Enes Topal
    Enes Topal
    11
    Kenan Dünnwald-Turan
    Kenan Dünnwald-Turan
    39
    Mike Osenberg
    Mike Osenberg
15:16

Hallo aus dem Stadion am Zoo!

Es kribbelt schon: Noch eine Stunde bis zum Anpfiff im Niederrheinpokal-Finale! Es wird deutlich voller als zuletzt: 7200 Karten sind im Vorverkauf abgegeben worden – man kennt das Wuppertaler Publikum aber nicht als vorverkaufsfreundlich. An den Tageskassen sollten also nochmal 2000 über die Ladentheke gehen und die angepeilten 9000 Zuschauer wären drin. Wir begleiten heute das Spiel und natürlich auch das Drumherum. Gleich gibt es die Aufstellungen!

Anzeige
12:23

Finale im Wohnzimmer!

Heute ist es endlich soweit: Gegen den KFC Uerdingen steht das Team von Coach Pascal Bieler im Niederrheinpokal-Finale. Ab 15:15 Uhr gehen wir heute im XXL-Ticker an den Start und begleiten für euch das Spiel des Jahres! Bis später - hier am Ticker oder live im Stadion!

×